Abo
  • Services:

Middle-Earth Online: Neues Herr-der-Ringe-Onlinespiel

Massively-Multiplayer-Titel für 2004 angekündigt

Vivendi kündigte im Vorfeld der anstehenden Entertainment-Messe E3 in Los Angeles ein weiteres Spiel mit Herr-der-Ringe-Lizenz an. Bei "Middle-Earth Online" handelt es sich um ein Massively-Multiplayer-Online-Rollenspiel, das 2004 für PC erscheinen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Entwicklung des Titels hat das Team von Turbine Entertainment übernommen. Bezüglich der Story und des Gameplays hält sich Vivendi derzeit noch sehr bedeckt, die vorab veröffentlichten Informationen sind nur sehr allgemeiner Natur.

Screenshot #2
Screenshot #2
So wird man in Mittelerde einen der zahlreichen aus den Tolkien-Romanen bekannten Charaktere übernehmen, artspezifische Gebäude errichten, sich im Kampf üben und die Persönlichkeitswerte im Spielverlauf ausbauen. Auch die sehr kleinen, bisher veröffentlichten Screenshots geben nur eine grobe Vorstellung davon, wie das fertige Spiel aussehen könnte. Auf der E3 wird es voraussichtlich mehr Informationen zum Spiel geben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,95€
  2. (-50%) 4,99€
  3. 4,99€
  4. 17,95€

Fruzzky 05. Apr 2005

mann mus bezahlen du hirni

-=[N0-R!sK-N0... 11. Jul 2003

Ich finde es voll cool so ein Game im i-net rauszubringen !!!*fettes plus* Aber leider...

blank 06. Jul 2003

naja .. also das denk ich nicht .. als ich hrr der ringe gelesen habe, wollte ich, wie...

Kübbes 30. Jun 2003

Hehe..sehe schon, dass man da von Aragorn1 bis Aragorn0850 alle treffen wird! Und alle...

irata 24. Mai 2003

Wird wohl Zeit für eine Brille ;-)


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


      •  /