Abo
  • IT-Karriere:

Soul Calibur 2: Die Prügelei geht weiter

Veröffentlichungstermin für Europa noch nicht bestätigt

Wer noch eine der kommerziell glücklosen Dreamcast-Konsolen von Sega besitzt, hat mit großer Wahrscheinlichkeit auch das Beat'em-Up Soul Calibur in seiner Spielesammlung - der Titel zählt auch heute noch zu den besten Prügelspielen aller Zeiten. Die mit Spannung erwartete Fortsetzung für aktuelle Konsolen-Systeme soll voraussichtlich in diesem Jahr in Europa erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
In Japan ist Soul Calibur 2 für Xbox, PlayStation 2 und Gamecube bereits erhältlich und konnte sich dort auch sofort an die Spitze der Verkaufscharts setzen. Für Europa hat man bisher noch keinen genauen Veröffentlichungstermin genannt, allzu lange dürfte es aber nicht mehr dauern, bis auch hier zu Lande wieder ein ernst zu nehmender Konkurrent für Virtua Fighter, Dead Or Alive und Tekken in den Händlerregalen steht.

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, Wolfsburg
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Screenshot #2
Screenshot #2
Auch Soul Calibur 2 wartet wieder mit einer Hintergrundgeschichte auf, die etwa vier Jahre nach dem ersten Teil angesiedelt ist. Natürlich steht der Großteil der bekannten Kämpfer mitsamt seinen beeindruckenden Waffen wieder zur Auswahl, mit dem vom Comic-Autor Todd McFarlane entworfenen neuen Schwertkampf-Recken "Necrid" wird es aber auch Nachwuchs an der Prügelfront geben.

Screenshot #3
Screenshot #3
Kleine Überraschungen sollen neben der schönen Grafik zusätzlich für Spaß sorgen: So wird es in der Xbox-Version einen Gastauftritt des Comic-Charakters "Spawn" geben, die Gamecube-Version wartet mit dem Zelda-Helden "Link" als spielbarem Charakter auf, und auf der PlayStation 2 trifft man den aus Tekken bekannten "Heihachi Mishima".

Namco präsentiert Soul Calibur 2 auf der diesjährigen E3 in Los Angeles.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Pierre Jacob 02. Jun 2004

Sehr geehrter Herr Poff, bestimmt hat es Ihnen nie geschadet kein PS2 Spiel zu spielen...

heinrich poff 19. Jan 2004

Also zu euren Komentaren bzw.Anmerkungen über Gewaltbeeinflußte Computerspiele kann ich...

Eseltreiber 13. Mai 2003

Hallo Fred! Ah, wunderbar! Da hab ich dann auch gleich noch nen ganzen Schwung spannender...

Fred(erik) 13. Mai 2003

Jep... richtig, bei Lik Sang bestellt. Die haben auch ein Bundle mit FreeLoader (Boot-CD...

Eseltreiber 13. Mai 2003

Hallo Fred! Hm, das klingt nach nem insgesamt fairen Preis. Wo hast Du bestellt, bei Lik...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /