Abo
  • Services:

Verizon: Telefonzellen zu WLAN-HotSpots

Öffentliche Telefone sollen New York mit WLAN versorgen

Während die Telekom hier zu Lande ihre Telefonzellen dezimiert, hat der US-Telekommunikationsanbieter Verizon offenbar eine neue Verwendung für die Telefone gefunden und plant, diese aufzurüsten. So will Verizon öffentliche Telefone in New York City zu WLAN-HotSpots aufrüsten, das berichtet die US-Tageszeitung "The Star-Ledger".

Artikel veröffentlicht am ,

Noch denke Verizon aber über mögliche Preismodelle nach und auch darüber, wie die rund 200.000 Telefone in der New Yorker Innenstadt aufgerüstet werden sollen. Denn bei rund der Hälfte der Telefone fehle ein Stromanschluss, der für die HotSpots notwendig sei.

Bell Canada hingegen habe diese Idee bereits in kleinem Maßstab umgesetzt und Telefone rund um die Bahnhöfe von Montreal und Toronto sowie in einem großen Krankenhaus in Toronto mit WLAN ausgerüstet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

Finn 12. Mai 2003

Eigentlich gebe ich Dir recht, nur beschränkt sich W-LAN ja nicht auf die Telefonzelle...

c.b. 12. Mai 2003

mahlzeit. naja, ich denke mal, das stromproblem dürfte man in den griff kriegen...

topas 12. Mai 2003

Abgesehen davon, dass es auch genügend beleuchtete Telefonzellen gibt.... wenn diese...

derjan 12. Mai 2003

Das Stromproblem läßt sich auch anders lösen, zumindest nach dt. Telefonstandard...

kagi 12. Mai 2003

na die sollen einfach pro telefonzelle 8 $ geben, dann verrate ich denen wie sie das...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /