Abo
  • Services:

OnVista kann leicht zulegen

EBITDA-Ergebnis im ersten Quartal leicht positiv

Die OnVista AG hat im ersten Quartal 2003 einen Konzern-Umsatz von 2,84 Millionen Euro erzielt. Das entspricht einem Zuwachs von 2,2 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. Leicht verbessert hat sich auch die Ergebnislage. Das EBITDA war mit 60.000 Euro positiv, das EBIT lag bei minus 0,58 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Konzern-Ergebnis vor Steuern (EBT) betrug im Berichtszeitraum minus 0,23 Millionen Euro nach minus 0,28 Millionen Euro im ersten Quartal 2002. Das Nachsteuer-Ergebnis war mit 6.000 Euro ebenfalls leicht positiv.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht

Der Konzern-Umsatz verteilte sich zu 66 Prozent auf das Geschäftsfeld Technologies, zu 33 Prozent auf das Geschäftsfeld Media und zu einem Prozent auf das Segment Corporate Services.

Der Finanzmittelbestand nahm um rund 80.000 Euro auf 27,38 Millionen Euro zum 31. März 2003 ab. Dies entspricht einem Cash-Wert je Aktie von 4,09 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /