Abo
  • Services:

Spieletest: Tom Clancy's Rainbow Six: Ravenshield

Terroristenjagd mit neuer Grafikengine

Das Sujet ist bekannt: Eine Gruppe von Antiterrorspezialisten plant ihre Einsätze und bekämpft an exotischen Orten schwer bewaffnete Terroristen, rettet Geiseln und entschärft Bomben. Diesmal geht es um das bereits im Handel befindliche Tom Clancy's Rainbox Six 3 - Raven Shield, das zur Abwechslung mit einer neuen Grafikengine aufwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit das Genre mit Rogue Spear entstand, hatten sich die Macher nur mit verbesserten Versionen der ursprünglichen Grafikengine auseinander gesetzt, die langsam aber sicher in die Jahre gekommen ist. Raven Shield bedient sich der Unreal Engine, um einige wirklich realistisch wirkende, komplexe und aufregende Level zu schaffen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Mit den Vorgängern hat Raven Shield gemein, dass man die Planung des Einsatzes entweder selbst anhand eines Gebäudeplans vornehmen oder dem Computer überlassen kann. Im neuen Spiel kann man sogar zwischen zwei vorgefertigten Plänen wählen. Nun kann man mit Hilfe einer kleinen Kamerafahrt sogar sehen, wie man sich theoretisch in den Räumen bewegen würde, wenn man dem Plan folgt.

Screenshot #2
Screenshot #2
Im Vergleich zu den Vorgängern sind nun Rauch-, Schatten- und Explosionseffekte auf der Höhe der Zeit, und auch die Bewegungen der Figuren wirken nicht mehr allzu marionettenhaft. Die Toneffekte sind ebenfalls gut gelungen und unterscheiden von der schon sehr guten Arbeit bei den Vorgängerspielen kaum.

Spieletest: Tom Clancy's Rainbow Six: Ravenshield 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. ab 399€

duddle 27. Jun 2005

http://www.monstersgame.de/?ac=vid&vid=25133

Allons! 15. Mai 2003

dod 13. Mai 2003

Hi, also ich persönlich finde das Teil ziemlich spannend, zumal derzeit in der Qualität...

oppo 13. Mai 2003

Hallo, ich weiss ja nicht ob der Author die anderen Teile der Rainbow Six Reihe gespielt...

SoniC 13. Mai 2003

+++ aus gamespy +++ Another new component of Raven Shield is the ability to customize...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
    Neuer Echo Dot im Test
    Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

    Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /