Abo
  • Services:

Spieletest: Tom Clancy's Rainbow Six: Ravenshield

Bei dem Waffenarsenal gibt es keine besonderen Überraschungen, vielmehr wurde eine ausreichend große Mischung aus halb- und vollautomatischen Lang- und Kurzwaffen, Scharfschützengewehren, Hand- und Blendgranaten sowie Tränengaskontainern gewählt. Letzteres hat eine große Bedeutung bekommen: Versucht man, besonders gut verteidigte Räume zu erobern, bietet sich vor allem, wenn Geiseln in der Nähe sind, natürlich der Einsatz von Handgranaten nicht an. Mit dem Tränengas und aufgesetzter Atemmaske jedoch ist es wesentlich leichter, Geiseln ohne Gefährdung des eigenen Teams zu retten. Vergisst man, die Atemschutzmaske aufzusetzen, verliert man selbst die Orientierung und kann nicht mehr zielen und klar blicken.

Stellenmarkt
  1. DFL Digital Sports GmbH, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Essen

Screenshot #5
Screenshot #5
Neben der Singleplayerkampagne gibt es auch die Möglichkeit, einmal durchspielte Level alleine (Lone Wolf) noch einmal zu betreten oder sich im Multiplayermodus mit anderen Spielern zu messen. Neben Deathmatches (jeder gegen jeden) gibt es auch Teamspiele und die Aufgabe, Bodyguard zu spielen, während das andere Team die Begleitperson ausschalten muss.

Tom Clancy's Rainbox Six - Raven Shield ist mit einer USK-Einstufung für 16 Jahre versehen und kostet zwischen 41,- und 55,- Euro.

Fazit:
Die x-te Neuauflage des Spielprinzips bringt keine bedeutsamen Neuerungen mit sich, sieht man einmal von der geänderten Grafik und Animation ab. Die Macher wären gut beraten gewesen, etwas mehr Innovation beim Gameplay zu bringen, als das Ganze nur optisch aufzumotzen. Fans der Reihe werden sicher auch dieses Spiel kaufen, doch alle anderen, die vielleicht erstmals ein Spiel der Rainbow-Six-Reihe ausprobieren möchten, können auch getrost zu einem der mittlerweile sehr preiswert erhältlichen Vorgänger greifen.

 Spieletest: Tom Clancy's Rainbow Six: Ravenshield
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 59,79€ inkl. Rabatt
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

duddle 27. Jun 2005

http://www.monstersgame.de/?ac=vid&vid=25133

Allons! 15. Mai 2003

dod 13. Mai 2003

Hi, also ich persönlich finde das Teil ziemlich spannend, zumal derzeit in der Qualität...

oppo 13. Mai 2003

Hallo, ich weiss ja nicht ob der Author die anderen Teile der Rainbow Six Reihe gespielt...

SoniC 13. Mai 2003

+++ aus gamespy +++ Another new component of Raven Shield is the ability to customize...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /