Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Silent Hill 3 - Survival-Horror in Vollendung

Spiel ab dem 23. Mai 2003 für PlayStation 2 verfügbar

Bereits zum dritten Mal schickt Konami PlayStation-Spieler mit gestähltem Nervenkostüm in die düstere und furchteinflößende Welt von Silent Hill. Der dritte Teil der Serie kann dabei nicht nur mit den gewohnt gruseligen Horror-Einlagen aufwarten, sondern bietet auch mit die beeindruckendste Grafik, die man je auf der PlayStation 2 zu sehen bekam.

Artikel veröffentlicht am ,

Anstelle der männlichen Helden aus Teil 1 und 2 steht diesmal die junge, attraktive Teenagerin Heather im Mittelpunkt des Geschehens. Große Vorworte gibt es allerdings nicht - startet man das Spiel, findet man sich sofort auf einem düsteren, verlassenen Vergnügungspark wieder und muss sich mit ein paar recht ekligen Monstern herumschlagen - ohne dass man wirklich versteht, wieso es einen an diesen unwirtlichen Ort verschlagen hat. Kurz darauf läuft man dann auch noch die Schienen einer Achterbahn entlang und sieht plötzlich Lichter aus dem Dunkel auf sich zukommen - kaum hat das Spiel begonnen, scheint man schon den ersten virtuellen Tod zu sterben.

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Aufklärung folgt aber, nachdem man die spielbare Intro-Sequenz absolviert hat, denn das Ganze war nur ein böser Albtraum, und Heather findet sich in einem gemütlichen und freundlichen Café wieder. Allzu lange hält die Ruhe aber nicht vor: Kurz nachdem sie vom Einkaufszentrum ihren Vater angerufen hat, wird Heather von einem mysteriösen älteren Mann angesprochen, der sich als Detektiv Douglas Cartland vorstellt und ihr etwas über die Umstände ihrer Geburt erzählen will.

Screenshot #2
Screenshot #2
Heather zeigt sich zunächst wenig interessiert, nachdem sie aber plötzlich feststellen muss, dass ihr Traum zur bitteren Realität wird und das Einkaufszentrum zu einem düsteren Ort voller aggressiver Kreaturen mutiert, bleibt ihr kaum etwas anderes übrig, als auf die seltsamen Personen zu hören, die ihr Hilfe anbieten wollen. Und schon bald muss sie erfahren, dass es da ein nicht ganz unwichtiges Geheimnis um ihr wahres Ich gibt.

Spieletest: Silent Hill 3 - Survival-Horror in Vollendung 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. 204,90€

matze 21. Feb 2004

servus bin auch an der stelle weist du schon die zahlen combination komme nicht weiter

Norman Binkert 06. Feb 2004

Bin auf der suche Rätzelauflösungen bin gerade im krankenhaus und komme an der letzen...

zonensatan 13. Jul 2003

spiele jetzt schon ne zeit sh2 - und zwar am pc. ohne ruckeln, in schicker 1280x...

Dirk M. 12. Mai 2003

Tut mir leid, dass ich Dich da enttäuschen muss aber die Info ist so nich richtig! Das...

Divemaster 12. Mai 2003

Hab heute die Info erhalten das Silent Hill 3 auch für die XBOX zur gleichen Zeit...


Folgen Sie uns
       


Samsungs Monitor The Space - Test

Der Space-Monitor von Samsung ist ungewöhnlich: Er wird mit einer Schraubzwinge an die Tischkante geklemmt. Das spart tatsächlich viel Platz. Mit 32 Zoll Diagonale und 4K-Auflösung ist auch genug Platz für die tägliche Arbeit vorhanden.

Samsungs Monitor The Space - Test Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
    2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
    3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

      •  /