Europe Online: Neue Software verbessert Datenübertragung

Nutzer können Unicast- und Multicast-Übertragung kombinieren

Europe Online bietet mit einer neuen Client-Software die Möglichkeit, die Vorteile der Satellitenübertragungsarten Unicast und Multicast für den Endnutzer zu kombinieren. Dabei wird die volle Satellitenbandbreite nur dann für Downloads genutzt, wenn es auf Grund der Dateigröße Sinn macht. Ansonsten steht sie für die beim Internet-Surfen mit bis zu 768 kbit/s benötigte Unicast-Übertragung zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die auf dem PC des Endnutzers installierte Client-Software sorgt dafür, dass jede beliebige, vom Nutzer aus dem Internet angeforderte Datei mit einer Größe von über 5 MByte automatisch per Satellit mit 2 MBit/s direkt auf den PC des Nutzers übertragen wird. Fehlerkorrekturmechanismen (FEC) sorgen bei diesem Multicast für sichere Übertragung und effiziente Bandbreitennutzung.

"Es ist allgemein bekannt, dass ein Satellit traditionell für Broadcast- bzw. Multicastübertragung eingesetzt wird", erläutert Candace Johnson, Präsidentin von Europe Online Investments S.A. "Schon längere Zeit wurde vielfach versucht, diese Vorteile dorthin zu übertragen, wo es um einzelne Anforderungen bzw. kleinere Gruppenanforderungen geht. In den vergangenen vier Jahren hat Europe Online die Multicast-Technologie mit Hilfe von Personalisierung, Profiling und intelligenten Zugriffsverfahren kontinuierlich verbessert, damit auch einzelne Internetanwender die Vorteile des Multicast nutzen können. Wir sind davon überzeugt, dass uns mit dem jetzt bekannt gegebenen Einsatz unserer neuen Client-Software ein riesiger Schritt nach vorn gelungen ist". Die neue Europe-Online-Client-Software wird derzeit in einer Beta-Version von Europe-Online-Kunden getestet, zunächst in englischer Sprache, anschließend auch in den weiteren, von Europe Online abgedeckten europäischen Sprachen. In Kürze soll die Europe Online Zugangssoftware Version 2.0 auch offiziell an die derzeit rund 60.000 freigeschalteten Kunden herausgegeben werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Eurofalter 09. Mai 2003

hmm, und wie/warum soll mit einem Satelliten eine Unicast Verbindung hergestellt werden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tech-Branche
Microsofts Weg zum 10-Billionen-Dollar-Unternehmen

Wenn wir mehr über den Riesenkonzern in Redmond wissen, erfahren wir wertvolle Dinge zu Cloud-Infrastruktur, Start-up-Strategien und zur Zukunft der Software.
Eine Analyse von John Luttig

Tech-Branche: Microsofts Weg zum 10-Billionen-Dollar-Unternehmen
Artikel
  1. Karstadt und Kaufhof: Galeria erneuert seinen Onlineshop
    Karstadt und Kaufhof
    Galeria erneuert seinen Onlineshop

    Bisher konnten im Onlineshop Paketsendungen nicht zusammengefasst und Warenbestände von der Belegschaft nicht überall eingesehen werden. Das soll sich nun ändern.

  2. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  3. IT-Angriffe: Ransomware-Gruppen verzichten wohl auf Verschlüsselung
    IT-Angriffe
    Ransomware-Gruppen verzichten wohl auf Verschlüsselung

    Für eine erfolgreiche Erpressung reicht es inzwischen offenbar auch aus, Daten zu erbeuten und mit Veröffentlichung zu drohen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD 1TB mit Kühlkörper (PS5-komp.) günstig wie nie: 127,73€ • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /