Abo
  • Services:

Epson senkt Preise für Farb- und Monochromlaserdrucker

Bis zu 29 Prozent Preisnachlass

Die Epson Deutschland GmbH hat ab dem 1. Mai 2003 ihre Preise für ausgewählte Farb- und Monochrom-Laserdrucker teilweise erheblich reduziert, im Schnitt knapp 18 Prozent, bei einem Modell sogar um 29 Prozent (Epson AcuLaser C900N).

Artikel veröffentlicht am ,

Der Epson AcuLaser C900 kostete einmal 949,- Euro und nun 749,- Euro, während der AcuLaser C900N 1.305,- Euro kostete und nun für 919,- zu haben ist. Der Epson EPL-6100L kostete 269,- Euro und kann nun zu einem Preis von 239,- erstanden werden. Das Modell EPL-6100 kostete ehemals 469,80 Euro - nun sind nur noch 435,- Euro fällig.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg
  2. BG-Phoenics GmbH, München, Frankfurt

Das Modell EPL-6100N (alt 694,84 Euro) kostet nun 609,- Euro, während der EPL-6100PS früher für 875,80 Euro zu haben war und nun nur noch 655,40 Euro kosten soll.

Alle Preise sind unverbindliche Richtpreise für den Einzelhandel, das aktuelle Marktgeschehen kann unter markt.golem.de in der Preisübersicht für Drucker - laufend aktualisiert auch unter dem Gesichtspunkt der tatsächlichen Lieferbarkeit - verfolgt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

Milo 22. Sep 2005

Das ist eine totale Schweinerei. Da kauft man für teures Geld einen Drucker und keine...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /