Deutsche Internet-Verbände ASP und Eco vereinigen sich

Künftig verstärkte Ausrichtung auf ASP und mobiles Internet

Der Verband der Online-Diensteanbieter, ASP Konsortium e.V. (München/Hallbergmoos), und der Verband der deutschen Internetwirtschaft, Eco Forum e.V. (Köln), gehen zusammen. Mit der organisatorischen Verschmelzung wollen die Verbände künftig an einem Strang in dieselbe Richtung ziehen. Schwerpunkte bilden dabei die Verbesserung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Internetnutzung und die Etablierung des mobilen Internet in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,

Alle für die Vereinigung erforderlichen Genehmigungen der zuständigen Gremien liegen in beiden Verbänden bereits vor. Der erweiterte Verband trägt weiterhin die Bezeichnung Eco Forum e.V.; die Geschäftsführung verbleibt bei Harald A. Summa. Frank Simon, Geschäftsführer des ASP Konsortium e.V., übernimmt bei Eco die Leitung des Geschäftsbereiches ASP Online Services sowie weitere Tätigkeitsfelder innerhalb des Verbandes.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (d/m/w) - Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik/FG
    Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Technical Consultant ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
Detailsuche

Nach Einschätzung beider Verbände wird sich das ASP Online Service Modell - oftmals unter Namen wie Webservices und Online-Mehrwertdienste - künftig stärker als je zuvor auf dem Markt durchsetzen, wobei mobile Services eine Schlüsselrolle spielen werden: Da die Leistung der mobilen Endgeräte vergleichsweise schwach ist, müsse ein Großteil der umfangreichen mobilen Anwendungen über das Netz per ASP-Modell bereitgestellt werden.

Einen weiteren Schwerpunkt des ASP-Einsatzes sehen die Verbände auf dem Mittelstandsmarkt. Für kleine und mittlere Firmen sind die Vorteile von Application Service Providing - praktisch keine Anfangsinvestitionen, nutzungsabhängige monatliche Belastung, geringe Inhouse-Kosten - besonders attraktiv.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /