• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft will alle wichtigen DVD-Formate unterstützen

Künftige Windows-Versionen verstehen DVD-RAM, DVD-RW und DVD+RW

Microsoft will in künftigen Windows-Versionen alle wichtigen DVD-Formate unterstützen, das kündigte das Unternehmen jetzt auf der Windows Hardware Engineering Conference (WinHEC) in New Orleans an. Dies umfasst explizit sowohl die Formate DVD-RAM und DVD-RW/-R als auch DVD+RW/+R.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit relativiert sich eine Meldung von Philips aus dem April 2002, Microsoft werde in Zukunft nur das von Philips, HP, Sony, Ricoh, Mitsubishi und Yamaha entwickelte Format DVD+RW unterstützen. Zudem will Microsoft auch die Nutzungsmöglichkeit von DVD+MRW (Mt. Rainier) in den Windows-Versionen integrieren. Mit dem vor allen von Matsushita vorangetriebenen Format DVD-RAM kann Windows XP bereits umgehen.

Microsoft verspricht, dass Nutzer von kompatiblen Laufwerken weiterhin mit ihren wiederbeschreibbaren Medien arbeiten können, ohne zusätzliche Treiber installieren zu müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Rolf 12. Mär 2004

Gibt´s DVD - Player, die -R abspielen können, aber nicht - RW?

KosotPit 12. Mär 2004

Hallo, im Bereich DVD-Rohlinge gibt es verschiedene Formate. Wer kann mir kurz den...

JPR 11. Mai 2003

vielleicht hier mal einen tip: wenn dich noch beeilts bekommst einen NEC ND1100A. Ist...

ip (Golem.de) 09. Mai 2003

so ist es korrekt. Ist nun in der Meldung berichtigt. Danke für den Hinweis. Liebe Grü...

Marco Winter 09. Mai 2003

In dem Bericht steht: "Damit relativiert sich eine Meldung von Philips aus dem April...


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
    iPad Air 2020 im Test
    Apples gute Alternative zum iPad Pro

    Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

      •  /