Abo
  • Services:

Stalker: Tschernobyl-Shooter kommt 2004

Screenshot #4
Screenshot #4
Die Veröffentlichung des Spiels ist für 2004 geplant. Mit der Suche nach einem Publisher hat sich GSC sehr lange Zeit gelassen - erst jetzt gab man den Abschluss mit THQ bekannt, die sich die weltweiten Veröffentlichungsrechte für das Spiel gesichert haben.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München
  2. AZTEKA Consulting GmbH, Freiburg

Screenshot #5
Screenshot #5
"Stalker Oblivion Lost ist ein herausragendes Action-Spiel! Es kombiniert das First-Person-Shooter-Genre mit Survival-Horror-Elementen und dem klassischen Rollenspiel", meint Dr. Dietrich Meutsch, Managing Director THQ GmbH. "Stalker wird schon seit längerem sowohl von der Presse als auch vom Endkunden mit Spannung erwartet. Für uns stellt Stalker einen weiteren wichtigen, großen Schritt in das High-End-PC-Marktsegment dar."

"THQ ist einer der größten und erfolgreichsten Publisher der Welt", ergänzt Anton Bolshakov, Vize-Direktor von GSC Game World. "Dank ihrer ausgezeichnet globalen Marketing- und Vertriebsstärke stellen sie für Stalker Oblivion Lost den idealen Partner dar."

 Stalker: Tschernobyl-Shooter kommt 2004
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 59,79€ inkl. Rabatt

Carsten Mabank 09. Okt 2004

Intelligenz ist glückssache! Schon mal was von Sarkasmus gehört?

Ein Umbekannter 05. Okt 2004

Also mal ehrlich... wie kann man so einen Mist schreiben. Die Meinung zu Kriegsspielen...

Crackazoid 17. Jul 2004

Also auf meinem Athlon 1,4 GHz + GF 2 Pro läuft die PreAlpha ziemlich gut. ;-) Allerdings...

Carsten Mabank 17. Jul 2004

Ich stimme dir da voll zu. Ebenfalls sollte man Spiele verbieten, die mit dem Leid, den...

KeineAhnung 28. Apr 2004

wir alle die wir in den Industrienationen leben tragen bewust oder unbewust mit zum Leid...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
    Network Slicing
    5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

    Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
    Ein Bericht von Stefan Krempl

    1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
    2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
    3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

      •  /