MSN will Spam mit neuen Technologien bekämpfen

Rund 2,4 Milliarden Spam-Mails werden von MSN täglich geblockt

MSN will seine Kunden in Zukunft besser vor Spam schützen. Erreicht werden soll dies mit Hilfe einer neuen Kombination von Technologien und Erziehung der Kunden, die über das normale Filtern von E-Mails hinausgeht. Dabei will man nicht nur verhindern, dass Spam in die Postfächer der Kunden gelangt, sondern in erster Linie den Versand von Spam deutlich erschweren.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits heute blocke man täglich rund 2,4 Milliarden E-Mails ab, was etwa 80 Prozent der E-Mails entspricht, die MSN täglich erhält. Mit neuen Technologie will man nun zudem verhindern, dass Spam-Versender überhaupt in Besitz von E-Mail-Adressen der eigenen Kunden gelangen, um so die Zahl der erreichbaren Empfänger zu minimieren. Darüber hinaus bietet man neue Möglichkeiten, um E-Mails online zu filtern.

Stellenmarkt
  1. Informatiker als Fachreferent Informationssicherheitsbeauf- tragter (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Bayerns Stabsstelle Personal, München
  2. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (d/m/w) - Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik/FG
    Technische Universität Berlin, Berlin
Detailsuche

So unterbindet MSN jetzt das Laden von Bildern in Web-basierten E-Mails, es sei denn, der Absender ist in der Kontaktliste des Empfängers enthalten. Einige Spam-Mails enthalten so genannte "Web Beacon Bilder", die Nachrichten an den Absender schicken, sobald dieser die E-Mail öffnet und es Spam-Versendern so erlaubt, aktive und inaktive E-Mail-Accounts zu unterscheiden.

Mit Hilfe der Human-Interactive-Proof-(HIP-)Technologie will MSN verhindern, dass Spam-Versender automatisiert eine große Zahl von E-Mail-Accounts einrichten können die sie benötigen, um ihren Spam in großen Mengen zu versenden. Bereits seit Dezember setzt MSN diese Technologie ein und konnte die Zahl neuer E-Mail-Accounts so deutlich senken.

In der letzten Woche hatte MSN angekündigt, zusammen mit AOL und Yahoo verstärkt gegen Spam vorgehen zu wollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

Wolle 09. Mai 2003

Ich verstehe echt nicht, warum Spam überhaupt erlaubt ist. Habe ca. 200 - 300 Mails pro...

c.b. 08. Mai 2003

aha... fantasiename und gut ist. okay. wenn man mal von 24 brauchbaren buchstaben...

Marty 08. Mai 2003

Häufig läuft es aber so: wenn Du Hans Müller heißt und Du z.B. hmueller@msn.com...

Dr. No 08. Mai 2003

die Richtung ist doch klar: Als Lösung gegen Spam wird uns am Ende DRM &Co verkauft. Nur...

derich 08. Mai 2003

Man müßte einfach viel konsequenter gegen die Spammer vorgehen. Zuchthaus für jeden, der...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /