Abo
  • Services:

Kostengünstiges Hardware RAID auf RAIDIOS-Basis

Zero Channel RAID Controller von ICP

Für VARs und Systemintegratoren gibt es eine neue Möglichkeit, kostengünstig ein Hardware RAID in Server zu integrieren, denn ICP liefert ab sofort mit GDT8500RZ einen Zero-Channel RAID bzw. RAID-on-Motherboard-(ROMB-)Controller aus. Der GDT8500RZ wird in den so genannten 3.3 Volt-RAIDIOS-(RAID-I/O-Steering-)PCI-Steckplatz eingesteckt und nutzt dabei die I/O-Prozessoren und weitere Chips/Konnektoren, die bereits auf dem Motherboard onboard integriert sind. RAIDIOS (RAID I/O Steering) ist ein von Intel entwickelter, offener Standard.

Artikel veröffentlicht am ,

Der GDT8500RZ unterstützt Adaptec, LSI Ultra160/Ultra320 Silicon und den SATA-150-Chip von Silicon Image. Durch die RAIDIOS-Implementierung ergeben sich Kostenvorteile für den RAID Controller dadurch, dass die Komponenten nicht doppelt vorhanden sind und bezahlt werden müssen. Der GDT8500RZ soll bereits für ca. 400 Euro angeboten werden.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Schleswig-Holstein
  2. Europ Assistance, München

GDT8500RZ ist eine Hardware-RAID-Lösung mit 64-Bit/66 MHz, Intel 80303 I/O CPU mit XOR Engine sowie 64 MByte onboard Cache. Unterstützt werden RAID 0, 1, 4, 5 und 10, Hot Fix, Hot Plug und Auto Hot Plug mit SAF-TE. Je nach Motherboard bietet der ICP Controller Schnittstellen-Support für bis zu zwei Ultra160- oder Ultra320-SCSI- oder bis zu vier Serial-ATA-Kanäle. Über das Onboard-BIOS werden die Schnittstellen automatisch erkannt. Die maximale Datenübertragungsrate pro Kanal beträgt je nach angeschlossenem Laufwerk bis zu 320 MBit pro Sekunde bei Ultra320 SCSI und bis zu 150 Mbit pro Sekunde bei SATA. Bei RAID 0 kann eine Datenrate zum Betriebssystem von bis zu 300 Mbit pro Sekunde erzielt werden.

Je nach Server und Schnittstelle können die Festplatten entweder direkt intern angeschlossen bzw. über eine Zwei-(SCSI-) oder Vier-Kanal-(SATA-)Backplane angesteuert werden. GDT8500RZ ist abwärtskompatibel zu bisherigen PC-Architekturen, zu früheren SCSI-Geräten sowie zu 32-Bit/33 MHz, 64-Bit/33 MHz, 32-Bit/66 MHz und PCI-X-Steckplätzen.

Der Controller ist kompakt im "low profile"-Format aufgebaut und kann somit auch in Blade Servern eingesetzt werden. Im Lieferumfang befinden sich neben Handbuch, Installationsanweisung und CD-ROM zusätzlich ein Slotbügel für normal hohe PCI-Steckplätze. Die Garantie beträgt drei Jahre.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Far Cry 5 gratis erhalten
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

das ist mein name 08. Mai 2003

quark!

the big hit 08. Mai 2003

Warum nimmst du keinen Werbe-Blocker? Aber sieh dich vor, sonst reagieren sie mit dem...

Linux Rules 08. Mai 2003

Also diese ekligen MS-Werbeeinblendungen gehen mir langsam auf den Sack. Ich überlege mir...

Inet 08. Mai 2003

bei den Übertragungsraten von Ultra320 scsi und SATA handelt es sich um MB/s


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /