Abo
  • Services:

Sony Ericsson mit neuem Bluetooth-Headset

HBH-35 mit verbesserter Sprachqualität

Im Juni 2003 will Sony Ericsson unter dem Kürzel HBH-35 ein neues Bluetooth-Headset auf den Markt bringen, das besonders auf den Einsatz mit aktuellen Bluetooth-Handys aus dem Sony-Ericsson-Sortiment optimiert wurde. Das HBH-35 soll eine verbesserte Sprachqualität und bessere Akkulaufzeiten liefern.

Artikel veröffentlicht am ,

Das HBH-35 verträgt sich nach Herstellerangaben besonders gut mit den Bluetooth-Handys T68i, T610, Z1010 und dem P800 von Sony Ericsson. So lassen sich in dieser Kombination viele Befehle per Sprachbefehl ausführen. Dazu zählen das Wählen von Einträgen aus dem Telefonbuch, Anrufe entgegennehmen, der Profilwechsel sowie die Aktivierung der Aufnahmefunktion im Handy.

Sony Ericsson HBH-35
Sony Ericsson HBH-35
Stellenmarkt
  1. Schuler Pressen GmbH, Erfurt
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Sony Ericsson verspricht, dass der Akku im HBH-35 bis zu 5 Gesprächsstunden durchhält und im Stand-by-Modus 125 Stunden ohne Nachladen auskommt, was für eine Rund-um-die-Uhr-Nutzung von 5 Tagen genügt. Mit Akku wiegt das Headset 28 Gramm.

Sony Ericsson will das HBH-35 im Juni als Nachfolger des HBH-30 auf den Markt bringen. Leider sah sich der Hersteller auch auf Nachfrage nicht in der Lage, einen Preis für das Produkt zu nennen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. 120,84€ + Versand
  3. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)

Carsten 03. Feb 2004

Bei www.mobiltec24.de, genauer gesagt unter http://www.mobiltec24.de/indexs.php?PHPSESSID...

Alex 01. Jun 2003

Infoseiten der Telekomseiten sagen, dass das Gerät um die 150 EUR kosten soll. In...

Bjoern 07. Mai 2003

Betrachtet man die Preise der Vorgängermodelle wird sich das Gerät wahrscheinlich bei ca...


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
    Patscherkofel
    Gondelbahn mit Sicherheitslücken

    Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
    Von Hauke Gierow

    1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
    2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
    3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

    Physik: Maserlicht aus Diamant
    Physik
    Maserlicht aus Diamant

    Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
    Von Dirk Eidemüller

    1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
    2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

      •  /