Abo
  • Services:

MacOS X 10.2.6 mit zahlreichen Bugfixes

Update soll besonders die Zuverlässigkeit und Stabilität erhöhen

Apple stellt ab sofort ein Update auf MacOS X 10.2.6 zum Download zur Verfügung, das zahlreiche Programmfehler bereinigt und so für eine höhere Stabilität des Betriebssystems sorgen soll. Das Update steht bereits für die deutsche Version von MacOS X bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

MacOS X 10.2.6 verbessert nach Angaben von Apple die Zuverlässigkeit vom Adressbuch, von AppleScript, der Bluetooth-Funktion, Disk Copy, dem Festplatten-Dienstprogramm, dem iChat-Tool, der IP-Firewall, Kerberos, Rendezvous und Sherlock. Außerdem wurde der Finder samt der Classic-Umgebung überarbeitet sowie Änderungen am E-Mail-Client, an den Druckfunktionen, an der OpenGL-Unterstützung sowie beim Umgang mit digitalen Bildern vorgenommen.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Paderborn
  2. Ludwig Beck AG, München

Ferner aktualisiert das Update die Dienste AFP, Wählverbindungen über PPP, die Windows File Services, die Web-Dienste sowie die Funktionen rund um die Audio-Bearbeitung und das Brennen auf CD oder DVD. Zudem soll das Update die Kompatibilität mit PC-Card-, USB-, FireWire- und SCSI-Geräten optimieren. Schließlich enthält das Update aktualisierte Sicherheitsfunktionen und die bisherigen Security-Updates.

Apple bietet das Update auf MacOS X 10.2.6 über die Software-Aktualisierung des Betriebssystems oder als separaten Download unter anderem in deutscher Sprache an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

Lombard 1 04. Aug 2003

Dem kann ich nur vorbehaltlos zustimmen. Gruß Lombard1

Hoagie 08. Mai 2003

Ich nutze nun seit fast 1,5 Jahren OS X und habe noch nicht einen Absturz gehabet. Das...

Cassiel 08. Mai 2003

Recht hast Du! Ich habe vor ein paar Tagen erst OS X neu installiert (wegen neuer...

iAbchecker 07. Mai 2003

Also ich finde den "Zustand" OS-9 gut ...man kann von einer bleibenden Stetigkeit...

Cool 07. Mai 2003

Apple bringt wehnigstens gleich verbesserungen. Im gegensatz zu Micolschrott (MicroSoft...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /