Abo
  • Services:

Bill Gates enthüllt neues Bürocomputer-Konzeptmodell

Kommunikationsrechner "Athens" in Zusammenarbeit mit HP präsentiert

Auf der 12. jährlich stattfindenden Windows Hardware Engineering Conference (WinHEC) hat Bill Gates einen neuen PC-Prototypen vorgestellt, den das Unternehmen zusammen mit Hewlett-Packard hergestellt hat. Der unter dem Codename "Athens" gezeigte Rechner soll die Kommunikationsmöglichkeiten verdeutlichen, die man dem Bürorechner der Zukunft gerne mit auf den Weg geben möchte.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät besteht aus einem 23-Zoll-16:10-TFT-Display mit einer nach Microsoft-Angaben hohen DPI-Zahl und einer Videokamera für Bildkommunikation und einem schnurlosen Bluetooth-Telefonhörer mit Display beispielsweise für die Anrufertelefonnummer. Der Hauptteil des Rechners ist in einem separaten kleinen Gehäuse untergebracht, dazu kommen noch Bluetooth-Maus und schnurlose Tastatur, die zum Laden nach Arbeitsende an den Monitor gehängt werden. Das Display mit seitlich integriertem DVD-Laufwerk besitzt einige LEDs zur Signalisierung neu eingegangener E-Mails und Anrufe.

PC Konzept 'Athens'
PC Konzept 'Athens'
Stellenmarkt
  1. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum Bremen
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Auch soll der Rechner beispielsweise laufende Musikprogramme in der Lautstärke herunterregeln, wenn Anrufe eingehen. Die prototypisch vorgeführte Software soll eingehende Anrufe mit einer Datenbank vergleichen, Informationen über den Anrufer einblenden und die Möglichkeit bieten, in Abwesenheit aufgezeichnete Anrufe abzuspielen und Telefonate über das herkömmliche Telefonnetz und Internettelefonie zu initiieren oder Sprachnachrichten per E-Mail zu versenden.

Das Gerät soll nahezu lautlos arbeiten und wie herkömmliche Geräte der Unterhaltungselektronik oder Spielkonsolen praktisch keine merklichen Boot- und Aufweckzeiten aufweisen, mit Bluetooth, 802.11 WLAN sowie über ein hochwertiges Audiosystem verfügen.

Der gezeigte Prototyp wird zwar nicht so in Serie gehen, doch soll er nach Wunsch der Hersteller die Möglichkeiten aufzeigen, wie ein Unternehmens-PC der Zukunft aussehen und arbeiten könnte und mögliche Einsatzszenarien aufzeigen. Dies wird auch in einem umfangreichen Athens-PC-Whitepaper, das Microsoft als Worddokument zum Download anbietet, detailliert erläutert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 16,99€
  3. 4,95€
  4. (-88%) 2,49€

flyingfox 16. Mai 2003

Microsoft tut mal wieder so als ob eine Supererfindung getätigt worden ist. Traurig ist...

c.b. 09. Mai 2003

solange verpackung mit inhalt verwechselt wird (und das leider nicht nur in der it...

ds 08. Mai 2003

Also wenn das hier die einzige Innovation ist, zu der MS+HP fähig sind, dann sollten sich...

Arne 07. Mai 2003

Wo ist Apple denn erfolgreich? ...sicherlich geht es ihnen nicht schlecht, aber...

Elmar 07. Mai 2003

Kurz für die Leute, die den MAC Vergleich nicht verstehen: Appel hatte bereits ein...


Folgen Sie uns
       


Genfer Autosalon 2018 - Bericht

Wir fassen den Genfer Autosalon 2018 im Video zusammen.

Genfer Autosalon 2018 - Bericht Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
    Dell XPS 13 (9370) im Test
    Sehr gut ist nicht besser

    Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
    2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
    3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    God of War im Test: Der Super Nanny
    God of War im Test
    Der Super Nanny

    Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
    Von Peter Steinlechner

    1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

      •  /