Abo
  • Services:

IBM Unix-Server p690+: Power4+ Prozessor mit 1,7 GHz

Neue Capacity-on/off-demand-Modelle vorgestellt

IBM hat einen neuen Unix-Server vorgestellt, der gegenüber seinem Vorgänger doppelt so viel Speicherplatz besitzt und nun mit dem 64-Bit-Power4+-Prozessor mit bis zu 1,7 GHz ausgestattet ist. Der eServer p690+ ist der leistungsfähigste Unix-Server, den IBM bisher angekündigt hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Takt des RAM im p690 wurde auf 567 MHz erhöht und ein Level 3 Cache sowie ein schnelleres I/O-System eingeführt. Darüber hinaus gibt es auch eine 1,5-GHz-Prozessor-Variante. Der Server kann in Clustern mit bis zu 1.000 Prozessoren betrieben werden. Der Power4+ Prozessor ist in Taktvarianten von 1,2, 1,45, 1,5 und 1,7 GHz verfügbar und besteht intern aus zwei Prozessoren.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, Heidelberg, Dortmund, München, Hamburg

Ebenfalls erhältlich ist die neue Generation der eServer p655+ und p670+, die neben anderen Verbesserungen nun auch mit den Power-4+-Prozessoren ausgestattet sind und deutlich schneller als ihre jeweiligen Vorgänger sein sollen. Das Modell p655 ist ein für Clusteranwendungen konzipierter ultradichter Server und kann mit 1,7- oder 1,5-GHz-Power4+-Prozessoren, verbessertem L3 Cache sowie neuem I/O-Subsystem und schnellerem Speichertakt geordert werden.

Im Rahmen der unternehmensweiten E-Business-on-demand-Strategie stellte IBM zudem für die eServer pSeries neue Capacity-Upgrade-on-Demand-Fähigkeiten für den p655(+), p670(+) und p690(+) vor: Das "Try and Buy"-Angebot bietet Kunden eine 30-tägige Testversion für zusätzliche Speicher- oder Prozessorleistung ohne zusätzlichen Aufpreis. Die Dienstleistung "On/Off Capacity on Demand" funktioniert nach einem Vergleich des Herstellers ähnlich wie eine Pre-Paid-Karte für das Mobiltelefon. Kunden können zusätzliche Prozessorleistung aktivieren, wenn sie diese brauchen und sie anschließend wieder abschalten. Neben der Prozessorleistung kann auch die Speicherkapazität flexibel erhöht werden. Mit "Memory on Demand" kann der Speicherplatz in 4-GByte-Schritten erweitert werden.

Die IBM eServer pSeries p690 und p670 sollen Ende Mai 2003 erscheinen. Für den p655 sollen die neuen 1,5- und 1,7-GHz-Prozessorvarianten Ende Juli 2003 erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

    •  /