Abo
  • Services:

Athlon XP 3200+ kurz vor der Markteinführung?

Für Mitte 2003 angekündigter Desktop-Prozessor bereits im Online-Handel gelistet

Beim Online-Händler E-Bug ist AMDs noch nicht offiziell eingeführter neuester Athlon-XP-Spross mit der Typenbezeichnung 3200+ seit kurzem gelistet. Es dürfte also nicht mehr lange dauern, bis dieser erhältlich sein wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie das aktuelle Top-Modell, der Athlon XP 3000+ (2,167 GHz), wird auch der Athlon XP 3200+ mit Barton-Kern (0,13 Mikron, 512 KByte Level-2-Cache) ausgestattet sein. E-Bug gibt in seinem Shop an, dass der Athlon XP 3200+ mit 2,2 GHz bei einem 166/333-MHz-Systembus getaktet wird. Der Preis liegt laut Online-Shop bei rund 630,- Euro, verfügbar ist der neue AMD-Prozessor allerdings auch bei E-Bug noch nicht. Die Zahlen von E-Bug lassen allerdings Zweifel an ihrer Richtigkeit aufkommen, denn 33 MHz mehr sollten keine 200 Punkte mehr im Quantispeed-Rating erbringen.

AMD war bis Redaktionsschluss für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Dass es einen Athlon XP 3200+ geben wird ist keine Überraschung, hatte doch der Hersteller diesen bereits für Mitte 2003 - ohne Nennung technischer Details - in Aussicht gestellt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

nixblick 08. Mai 2003

schön und gut, aber macht man damit nicht sich selbst und auch dem Hersteller irgendwie...

CK (Golem.de) 08. Mai 2003

Kann sein, mitunter wissen Händler aber wesentlich eher als die Presse, wann etwas...

wurst 08. Mai 2003

Schätze mal, die wollen Kunden auf ihre Seite locken...

nixblick 08. Mai 2003

ich versteh überhaupt nicht, warum solche Produkte schon vorher gelistet werden, da...

vuko 08. Mai 2003

BUG steht für Ungeziefer, plage in der IT steht das Wort BUG für FEHLER, Fehlerhaft...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /