PalmSource stellt ARM-Entwicklungskit vor

FAST soll Entwicklung von PalmOS-5-Applikationen erleichtern

Auf dem PalmSource Developer Seminar im kalifornischen San Mateo zeigte PalmSource ein Entwickler-Kit speziell für die Anpassung von PalmOS-Software an die ARM-Architektur. Mit dem so genannten Fast ARM Solutions Toolkit (FAST) lassen sich Applikationen speziell für PalmOS 5 mit ARM-Unterstützung entwickeln, wobei die fertigen Programme auch auf künftigen PalmOS-Versionen laufen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit FAST sollen sich leichter Applikationen auf hohe Geschwindigkeit hin optimieren lassen, um die Rechenleistung der ARM-Prozessoren nutzen zu können. Zum Lieferumfang gehört der neue Palm OS Debugger 2.0 (POD), der Entwickler beim Schreiben und Debuggen von Programmcode hilft.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
  2. Software-Entwickler*in Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
Detailsuche

FAST unterstützt globale Variablen in den ARM-Komponenten, erlaubt mehr als 64k-ARM-Ressourcen und enthält einen Beispiel-Code für einen möglichst schnellen Einstieg in das Toolkit. So lässt sich die ARM-Unterstützung auch in bisherige 68K-Applikationen bequem einbinden, verspricht PalmSource.

PalmSource will das Fast ARM Solutions Toolkit (FAST) innerhalb der nächsten 60 Tage kostenlos über die Webseite www.palmos/dev/tools bereitstellen. Damit entwickelte Applikationen sollen auch auf Geräten mit PalmOS 6 und höher ohne Probleme ihre Dienste verrichten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /