Abo
  • Services:

Erste Details zu neuem PalmOS-Spiele-Handheld

Tapwaves Helix soll Qualität von Spielekonsolen erreichen

Am 5. Mai 2003 gab Tapwave in den USA offiziell die Gründung des Unternehmens bekannt, das bereits seit Mai 2001 existiert. Tapwave will unter dem Codenamen Helix Ende des Jahres einen Spiele-Handheld auf Basis von PalmOS auf den Markt bringen, der in der Qualität an die von Spielekonsolen heranreichen soll. Die groben technischen Daten zu dem Gerät sind bereits bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der unter dem Codenamen Helix in der Entwicklung befindliche Spiele-Handheld wird ein Farbdisplay mit einer Auflösung von 480 x 320 Bildpunkten besitzen sowie mit dem i.MX1 einen ARM9-Prozessor von Motorola ausweisen. Für die Grafikeigenschaften kommt ein ATI-Grafikchip der Imageon-Reihe zum Einsatz sowie die 3D-Engine XForge von Fathammer. Die verbauten Audio-Komponenten stammen von Yamaha, wozu auch ein Stereo-Lautsprecher sowie passende Ohrhörer zählen.

Inhalt:
  1. Erste Details zu neuem PalmOS-Spiele-Handheld
  2. Erste Details zu neuem PalmOS-Spiele-Handheld

Zu dem Helix gehört ein analoger Joystick mit entsprechenden Steuer- und Feuerknöpfen zur Bedienung der Spiele. Vermutlich mit Hilfe einer Vibrationsfunktion ermöglicht das Gerät auch Rüttel- und Schüttel-Effekte beim Spielen. Zur Stromversorgung setzen die Macher von Tapwave auf zwei Lithium-Akkus, um eine möglichst lange Spieldauer mit dem Gerät zu erreichen. Konkrete Angaben zur Einsatzdauer nannte der Hersteller aber noch nicht. Über eine integrierte Bluetooth-Funktion werden drahtlose Merspielermodi bereitgestellt. Über ein spezielles High-Score-Conduit lassen sich die Spielergebnisse leicht mit anderen Spielern vergleichen. All das soll in einem speziellen Gehäuse stecken, das weniger als 170 Gramm wiegt.

Neben der Spielefunktion lässt sich das Gerät aber auch als Musik-Player verwenden, wobei noch nicht bekannt ist, welche Dateiformate unterstützt werden. Da der Helix auf PalmOS basiert, lassen sich damit natürlich alle üblichen PalmOS-Funktionen zur Termin- und Adressverwaltung nutzen. Aber auch sämtliche PalmOS-Applikationen sollen sich damit verwenden lassen. Daher sieht Tapwave als Hauptzielgruppe auch technisch Interessierte im Alter von 18 bis 34 Jahren. Damit entsteht ein neuer Konkurrent für den Nintendo Game Boy und das Nokia-Gerät nGage.

Erste Details zu neuem PalmOS-Spiele-Handheld 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019)

Sony hat das Xperia L3 auf dem MWC 2019 in Barcelona vorgestellt. Das Einsteiger-Smartphone mit Dual-Kamera steckt in einem schmalen 2:1-Gehäuse. Es hat den Fingerabdrucksensor wieder auf der rechten Seite. Das Smartphone erscheint Anfang März 2019 zum Preis von 200 Euro.

Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
    Uploadfilter
    Der Generalangriff auf das Web 2.0

    Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
    3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
    Pauschallizenzen
    CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

    Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
    2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
    3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

      •  /