• IT-Karriere:
  • Services:

Athlon MP 2800+ mit Barton-Kern ist da

Laut AMD-Website weiterhin mit 266 MHz Systembus

AMD hat nun den bereits erwarteten Dual-Prozessor-fähigen Athlon MP 2800+ offiziell angekündigt. Dank seines Barton-Kerns soll er - im Vergleich mit den Vorgängern - einen mit 512 KByte doppelt so großen Level-2-Cache besitzen, so dass er mit dem 128-KByte-Level-1-Cache auf 640 KByte On-Chip-Cache kommt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Taktrate des für Einstiegs-Server und Workstations gedachten Prozessors wurde in AMDs Pressemitteilung nicht genannt, sie dürfte aber - zumindest laut der britischen Website Inquirer - bei 2,133 GHz liegen. Der Systembus (Front Side Bus/FSB) wird laut AMD-Website weiterhin mit 266 MHz getaktet, obwohl der in 0,13 Mikron gefertigte Barton-Kern im nicht für den Dual-Prozessor-Betrieb zertifizierten Athlon XP eigentlich auch einen 333-MHz-Bustakt unterstützt. AMD Athlon-MP-Chipsatz 760-MPX unterstützt allerdings auch nur einen 266-MHz-Systembus.

Der in Dresden gefertigte Athlon MP 2800+ soll bereits an Systemhersteller ausgeliefert werden; AMD nennt einen Großhandelsstückpreis von 275,- US-Dollar bei Abnahme von 1.000 Stück. Wie üblich ist dieser Preis nur als Richtwert zu sehen, denn im Handel sind die Prozessoren meist günstiger zu haben. Ein Überblick zu aktuellen Prozessorpreisen findet sich in unserer Marktübersicht markt.golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,00€ (Bestpreis!)
  2. 79,90€ (zzgl. Versand)
  3. 14,99€ (Release am 14. November)
  4. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...

Chan 07. Mai 2003

Es hört sich mal wieder alles sehr klasse an , aber wie verhält es sich nun mit dem...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

    •  /