Abo
  • Services:

PC-autonome Fotodrucker: Canon CP-200 und CP-300

Postkartendrucke mit und ohne Steckdose

Für Digitalfotografen, die ihre Bilder auch aufs Papier bringen wollen, bietet Canon nun zwei neue Direktdrucker an, die Abzüge im klassischen 10x15-cm-Format erstellen können. Die Canon-Minidrucker CP-200 und CP-300 arbeiten beide mit dem Thermosublimationsverfahren, das zum Schutz die Ausdrucke noch mit einer Beschichtung versiegelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der CP-300 ist besonders geeignet für den mobilen Einsatz, denn der im Lieferumfang enthaltene Lithium-Ionen-Akku versorgt den Drucker mit der notwendigen Energie. Der preiswertere CP-200 ist für den stationären Einsatz gedacht, denn er benötigt zum Betrieb zumindest eine Steckdose.

Canon CP-200
Canon CP-200
Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

Beide Drucker arbeiten mit einer Auflösung von 300 x 300 dpi und sind mit der Direct-Print-Technologie ausgerüstet, so dass kein PC verwendet werden muss, wenn man eine kompatible Digitalkamera direkt per USB 1.1 ansteckt. Die Drucker verfügen über ein LC-Display, über das die Steuerungskontrolle des Ausdrucks erfolgt. Alle Einstellungen, z.B. die zu druckenden Motive, sowie Anzahl, Größe und Layout der Prints werden im Druckmenü der Kamera festgelegt.

Auch Ausschnittvergrößerungen können im Direct-Print-Menü der kompatiblen Digitalkamera gewählt werden. Dabei wird der Ausschnitt mit einem Auswahlrechteck angesteuert und kann unter Beibehaltung klassischer Foto-Proportionen frei skaliert werden.

Die Drucker schaffen neben dem Postkartenformat (10 x 15 cm) auch noch Ausdrucke in 5,4 x 8,6 cm. Um das Format zu wechseln, müssen allerdings Farbkartusche und Papierzuführung ausgetauscht werden. Wahlweise ist das Drucklayout mit oder ohne weißen Rand einstellbar. Eine Postkarte ist nach Angaben des Herstellers in rund 85 Sekunden zu Papier gebracht, während das Scheckkartenformat wie auch ein 8-Sticker-Blatt in gleicher Größe nur ungefähr 40 Sekunden braucht.

Beide Drucker messen 170 x 55 x 123 mm und wiegen ohne Farbband und Papierkassette rund 860 g. Die Geräte sollen ab Juli 2003 (CP-200) und Juni 2003 (CP-300) im Handel zu Preisen von 199,- und 299,- Euro erhältlich sein. Die Preise für die Verbrauchsmaterialien gab Canon leider nicht an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 99,98€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /