Abo
  • Services:

Aldi-Notebook mit GeForceFX Go kommt am 7./8. Mai 2003

Dank normalem Pentium-4-Prozessor nur als Desktop-PC-Ersatz geeignet

Ab Donnerstag, dem 8. Mai 2003, will Aldi Süd ein "Medion Titanium MD6200" getauftes Notebook anbieten, bei Aldi Nord ist es schon einen Tag früher erhältlich. Das als Desktop-PC-Ersatz gedachte Gerät mit 15-Zoll-TFT-Display (1.024 x 768 Pixel) richtet sich mit seinem 2,6-GHz-Pentium-4-Prozessor und einem GeForceFX-Go-5200-Grafikchip hauptsächlich an Multimedianutzer und Spielefans.

Artikel veröffentlicht am ,

Während der normale, nicht stromsparende Pentium-4-Prozessor (mit Northwood-Kern) auf 512 MByte DDR333-SDRAM von Siemens zugreift, stehen dem AGP-8X-Grafikchip eigene 64 MByte DDR-SDRAM zur Verfügung. Der Hauptspeicher kann auf 1 GByte erweitert werden. Als Datenträger sind eine 40-GByte-Festplatte von Hitachi, ein 8fach-DVD-ROM-/24fach-CD-Brenner-Kombilaufwerk (10fach bei CD-RW-Medien) und ein Multiformat-Flashkartenleser integriert. Als Diskettenersatz liegt ein 64-MByte-USB-Speicherstift bei.

Inhalt:
  1. Aldi-Notebook mit GeForceFX Go kommt am 7./8. Mai 2003
  2. Aldi-Notebook mit GeForceFX Go kommt am 7./8. Mai 2003

Das Titanium MD6200 von Medion ist von Hause aus 11-Mbps-WLAN-fähig (nach IEEE-802.11b-Standard), eine entsprechende Netzwerkkarte scheint der Aldi-Formulierung zufolge ins Gerät integriert zu sein. Weitere Schnittstellen, die geboten werden: 4 x USB 2.0, 1 x Firewire 400 (IEEE 1394), PC-Card-Slot (PCMCIA Typ II), 10/100-Mbps-Ethernet, ein integriertes 56k-Modem (V.90), ein Infrarot-Port, eine serielle Schnittstelle, eine PS/2-Schnittstelle, ein VGA-Anschluss und ein TV-Ausgang. Das Notebook verfügt laut Aldi über 5.1-Kanal-Raumklang, allerdings nur in Verbindung mit einem entsprechenden, nicht im Lieferumfang enthaltenen Lautsprechersystem. Neben analogen Ausgängen gibt es auch einen optischen S/P-DIF-Ausgang.

Aldi-Notebook mit GeForceFX Go kommt am 7./8. Mai 2003 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

linz 02. Nov 2004

habe versucht meinen laptop zu reklamieren, das problem sei gerätespezifisch....gibt es...

MOD 17. Jun 2003

Schau doch mal nach dem Freeliner XP 2500 (zb bei Red Zack) von Peacock. Schnelle 3D...

Metin 16. Jun 2003

Das Bild flimmert sehr oft, ist das wegen den 60 Hz Refresh Rate?

mischawolf 25. Mai 2003

Ja es gibt Abhilfe.Ab zu Aldi und umtauschen.Hat bei mir ohne Probleme geklappt. gruss Mischa

wizard 24. Mai 2003

Nie wieder.. Das Ding ist nervtötend laut, selbst wenn keine Programme laufen. Auch das...


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
    2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

      •  /