Abo
  • Services:

Shigeru Myamoto arbeitet an Metal Gear Solid für GameCube

Kooperation zwischen Nintendo und Konami

Bereits Ende Februar 2003 war inoffiziell durchgesickert, dass Konami an einem exklusiven Metal-Gear-Solid-Spiel für den GameCube arbeitet - nun haben Konami und Nintendo die Entwicklung offiziell bekannt gegeben. Interessant ist, dass neben Hideo Kojima (Konami) auch Nintendo-Legende Shigeru Mymamoto (unter anderem verantwortlich für Zelda und Super Mario) bei der Entstehung des Spiels mitwirkt.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Entwicklerteam wurde Silicon Knights verpflichtet, die zuletzt das düstere Action-Spiel Eternal Darkness für den GameCube geschaffen haben. Metal Gear Solid: The Twin Snakes - so der Titel des neuen Spiels - wird inhaltlich auf dem ersten Metal-Gear-Solid-Spiel für die PlayStation aufbauen, soll aber mit deutlich verbesserter Grafik und zahlreichen neuen Spiel-Elementen aufwarten. In Europa und Nord-Amerika soll das Spiel noch in diesem Jahr erscheinen; die Veröffentlichung in Japan ist für 2004 angesetzt.

Stellenmarkt
  1. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  2. DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT, Bielefeld

"Ich freue mich sehr darüber, die einzigartige Metal-Gear-Solid-Erfahrung einerseits neuen Spielern zugänglich zu machen, gleichzeitig aber auch mit meinem Mentor in puncto Spiel-Design, Mr. Myamoto, zusammenzuarbeiten", so Hideo Kojima, Vice President bei Konami Computer Entertainment Japan.

Auf der diesjährigen E3 in Los Angeles sollen erstmals Bilder vom Spiel zu sehen sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen

h0bb3l 09. Mai 2003

Der 2. Teil war wirklich Müll im Gegensatz zum ersten.

ZeroMC 03. Mai 2003

Ja, ist es... definitiv :)

Dirk M. 02. Mai 2003

GameCube, holt ihn euch, ich habe seit heute das neue Zelda und ich bin hin und weg, es...

KAMiKAZOW 02. Mai 2003

Das Image einer "Kinderkonsole" stammt ja eigentlich vom Nintendo64, wo Pokemon einen...

eumelinchen 02. Mai 2003

Du hast dir überlegt ob du dir nen cube oder ne xbox holst Falls du nen PC hast, an dem...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    •  /