Abo
  • Services:

IBM: Kleinsten Festkörper-Licht-Emitter entwickelt

Licht-Emitter aus Kohlenstoff-Nanoröhrchen misst nur 1,4 Nanometer

IBM hat nach eigenen Angaben den derzeit weltweit kleinsten Festkörper-Licht-Emitter ("Solid-state Light Emitter") mit Kohlenstoff-Nanoröhrchen (Carbon Nanotubes) erzeugt. Der Licht-Emitter wird elektronisch gesteuert und besteht aus einem einzelnen Molekül. Die Entwicklung deutet laut IBM darauf hin, dass die Eigenschaften von Carbon-Nanotubes neue Anwendungsmöglichkeiten in der Opto-Elektronik aufzeigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kohlenstoff-Nanoröhrchen sind röhrenförmige Moleküle, die fünfzigtausend Mal dünner als das menschliche Haar sind. IBM geht davon aus, dass Kohlenstoff-Nanoröhrchen einer der vielversprechendsten Kandidaten für den Ersatz von Silizium bei künftigen Chipentwicklungen ist.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rheinbach
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Der entwickelte Licht-Emitter besteht aus einer einzelnen Nanoröhre mit einem Durchmesser von 1,4 Nanometern. Er wurde konfiguriert als dreiendiger Solid-State-Transistor, der die gleichen Prinzipien aufweist wie herkömmliche Transistoren. Die Lichterzeugung entsteht dadurch, dass der Transistor "ambipolar" aufgebaut wurde, um gleichzeitig negative Ladungen (Elektronen) von einer Quellen-Elektrode und positive Ladungen ("Löcher") von einer Ableitungselektrode in die Nanoröhre aufzunehmen. Wenn die Elektronen und die Positiv-Ladungen sich in der Röhre treffen, neutralisieren sie sich gegenseitig bei Erzeugung von Licht.

Da es sich um einen Transistor handelt, kann der Licht-Emitter abhängig von der angelegten Spannung an- und ausgeschaltet werden.



Anzeige
Top-Angebote

LET 25. Feb 2004

Ne, es soll schon Licht erzeugt werden, wie bei einer LED auch, nur dass es hier ein LET...

saufbold.de 04. Mai 2003

Aber bei 'Data' leuchten sie doch ganz toll...

clevershit 04. Mai 2003

Nur ganz nebenbei, aber bei dieser art von Opto-elektronischen Bauteilen geht es darum...

chojin 02. Mai 2003

Hmmm, ich muss grad an Clarke W. Griswold denken ...

saufbold.de 02. Mai 2003

Dann könnte man den PC zu Weihnachten ins Fenster stellen... *g*


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /