Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft und Universal wollen Nachwuchsmusiker fördern

Gemeinsame "Brand New Artist"-Kampagne gestartet

Ab Mai 2003 wollen Microsoft und Universal Music unter dem Motto "Brand New Artist" eine gemeinsame Kampagne starten, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, junge Künstler bei ihren ersten Schritten zu unterstützen. Bands sollen so einen leichteren Einsteig in das Musikgeschäft bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Für Microsoft und Universal bedeutet diese Kooperation nach eigenen Angaben einen "logischen Schritt in der Darstellung multimedialer Erlebniswelten.". Die Beweggründe für Universal Music, eine derartige Kampagne zu starten, liegen auf der Hand - viel versprechende Talente können so schon früh vertraglich an das Unternehmen gebunden werden.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Herrenberg, Karlsruhe, Hamburg, Mainz
  2. Ruhrbahn GmbH, Essen

Die Motivation von Microsoft, an "Brand New Artist" mitzuwirken, erklärt Andreas Schönberger, verantwortlicher Product Manager Microsoft Windows, folgendermaßen: "Windows XP ist die ideale Plattform für Musik und Video. Im Rahmen dieser Aktion möchten wir den Menschen die optimalen Möglichkeiten des digitalen Genusses von Audio- und Videoinhalten demonstrieren. Nichts liegt hier näher, als dieses mit einem kompetenten Partner wie Universal zu tun. Und wenn wir so noch den musikalischen Nachwuchs unterstützen können: um so besser."

Die ersten Künstler, die das vermeintliche Glück haben, von Microsoft und Universal Music unterstützt zu werden, sind Frida Snell, Kid Alex und Pryde. Die Aktion startet am 8. Mai 2003 mit einer Live-Präsentation der Musiker in Berlin und wird mit der bundesweiten "Windows XP - Das Leben ist fantastisch"-Tour fortgesetzt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. 4,99€
  3. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)

8-) 02. Apr 2004

Ich hör immer nur Geschäft. Gibts denn nix andres mehr als nur Geschäft und Kohle und...

flyingfox 16. Mai 2003

Aha, nachdem Universal kalte Füsse bekommen hat (nach den Gerüchten Apple wolle Universal...

Alexander... 05. Mai 2003

Wohl eher Deutschland sucht den SuperDAU oder doch Gau ? Naja es zwar lobenswert das...

morfx 02. Mai 2003

klar gute Idee "diese Band wird aufgrund eines ungültigen Vorgang geschlossen, bitte...

inu 02. Mai 2003

Allem Anschein nach hat man aber einen gefunden und kräftig Kohle damit gemacht (Leider...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019)

Die Hololens 2 ist Microsofts zweites AR-Headset. Im ersten Kurztest von Golem.de überzeugt das Gerät vor allem durch das merklich größere Sichtfeld.

Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    •  /