Abo
  • Services:

Microsoft und Universal wollen Nachwuchsmusiker fördern

Gemeinsame "Brand New Artist"-Kampagne gestartet

Ab Mai 2003 wollen Microsoft und Universal Music unter dem Motto "Brand New Artist" eine gemeinsame Kampagne starten, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, junge Künstler bei ihren ersten Schritten zu unterstützen. Bands sollen so einen leichteren Einsteig in das Musikgeschäft bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Für Microsoft und Universal bedeutet diese Kooperation nach eigenen Angaben einen "logischen Schritt in der Darstellung multimedialer Erlebniswelten.". Die Beweggründe für Universal Music, eine derartige Kampagne zu starten, liegen auf der Hand - viel versprechende Talente können so schon früh vertraglich an das Unternehmen gebunden werden.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. via experteer GmbH, verschiedene Standorte (Deutschland, Ungarn, Slowakei)

Die Motivation von Microsoft, an "Brand New Artist" mitzuwirken, erklärt Andreas Schönberger, verantwortlicher Product Manager Microsoft Windows, folgendermaßen: "Windows XP ist die ideale Plattform für Musik und Video. Im Rahmen dieser Aktion möchten wir den Menschen die optimalen Möglichkeiten des digitalen Genusses von Audio- und Videoinhalten demonstrieren. Nichts liegt hier näher, als dieses mit einem kompetenten Partner wie Universal zu tun. Und wenn wir so noch den musikalischen Nachwuchs unterstützen können: um so besser."

Die ersten Künstler, die das vermeintliche Glück haben, von Microsoft und Universal Music unterstützt zu werden, sind Frida Snell, Kid Alex und Pryde. Die Aktion startet am 8. Mai 2003 mit einer Live-Präsentation der Musiker in Berlin und wird mit der bundesweiten "Windows XP - Das Leben ist fantastisch"-Tour fortgesetzt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

8-) 02. Apr 2004

Ich hör immer nur Geschäft. Gibts denn nix andres mehr als nur Geschäft und Kohle und...

flyingfox 16. Mai 2003

Aha, nachdem Universal kalte Füsse bekommen hat (nach den Gerüchten Apple wolle Universal...

Alexander... 05. Mai 2003

Wohl eher Deutschland sucht den SuperDAU oder doch Gau ? Naja es zwar lobenswert das...

morfx 02. Mai 2003

klar gute Idee "diese Band wird aufgrund eines ungültigen Vorgang geschlossen, bitte...

inu 02. Mai 2003

Allem Anschein nach hat man aber einen gefunden und kräftig Kohle damit gemacht (Leider...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    •  /