Abo
  • Services:

OpenBSD 3.3 erschienen

BSD-Variante mit neuen Sicherheitsfunktionen

Die insbesondere auf Sicherheit optimierte BSD-Variante OpenBSD ist jetzt in der Version 3.3 erschienen. Darin enthalten sind zahlreiche Neuerungen, insbesondere, um die Sicherheit das Systems weiter zu erhöhen.

Artikel veröffentlicht am ,

So wurde mit ProPolice eine neue Stack-Protection-Technologie von Hiroaki Etoh in den System-Compiler integriert und standardmäßig aktiviert sowie mit W^X (gesprochen "W xor X") eine Technologie implementiert, die verhindern soll, dass auf Architekturen, die über eine reine Execute-Bit-Unterstützung verfügen (Sparc, Sparc64, Alpha, HPPA), eine sehr feine Steuerung von Speicherzugriffen möglich ist. Auf i386- und PowerPC-System wird W^X noch nicht unterstützt, ist aber in Arbeit und soll mit OpenBSD 3.4 eingeführt werden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Hinzu kommen zahlreiche kleine Änderungen an einzelnen der über 2.000 vorgefertigten und getesteten Pakete. Insbesondere der Paketfilter "pf" wurde deutlich verbessert und mit "spamd" ein Anti-Spam-Programm integriert.

OpenBSD enthält unter anderem XFree86 4.2.1, gcc 2.95.3, Perl 5.8.0, Apache 1.3.27, OpenSSL 0.9.7beta3, Sendmail 8.12.9, Bind 9.2.2, KAME IPv6, KTH Kerberos 1.1.1 und OpenSSH 3.6. Das Betriebssystem kann von diversen Spiegel-Servern heruntergeladen werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
    NGT Cargo
    Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
    Ein Bericht von Werner Pluta


        •  /