Abo
  • IT-Karriere:

Computex Taiwan wegen SARS verschoben (Update)

Neuer Termin für asiatische High-Tech-Messe steht noch aus

Die Taipei Computer Association (TCA) und das China External Trade Development Council (CETRA) haben die Computex Taipei 2003 auf unbestimmte Zeit verschoben. Die ursprünglich für Anfang Juni 2003 geplante taiwanesische IT-Fachmesse soll später stattfinden, als Gründe wurden insbesondere "Ängste in Bezug auf verschärfte Einreisebedingungen" wegen des SARS-Virus genannt.

Artikel veröffentlicht am ,

CETRA und die taiwanesische Gesundheitsbehörde haben ein striktes Quarantäne-Programm gestartet, welches eine Verbreitung von SARS nach bzw. innerhalb Taiwans verhindern soll. Taiwanesen, die aus den betroffenen Regionen Chinas einreisen, müssen laut Presseberichten eine etwa zehntägige Quarantäne über sich ergehen lassen, was für viele Geschäftsreisen das Aus bedeuten dürfte. Dabei weist man darauf hin, dass sich Taiwan trotz der Vorsichtsmaßnahmen nicht auf der WHO-Liste befinde, die von einer Einreise abrate. Auch in Taiwan gibt es einige SARS-Fälle und laut Presseberichten auch schon einen Todesfall.

Stellenmarkt
  1. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  2. HRG Hotels GmbH, Berlin

Die Computex-Organisatoren TCA und CETRA wollen Ende Mai 2003 einen neuen Termin für die Messe bekannt geben.

Nachtrag vom 7. Juli 2003:
Die Computex Taipai 2003 soll nun vom 22. bis 26. September 2003 stattfinden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  2. 104,90€
  3. 339,00€ (Bestpreis!)

Masterblaster 30. Apr 2003

bei dieser News war sogar de Computerbase mal schneller! und die sind meißt langsamer

CK (Golem.de) 30. Apr 2003

Danke für den Hinweis, ist jetzt alles korrekt. Gruss, Christian Klass Golem.de

Eseltreiber 30. Apr 2003

Das heißt "Taipei", nicht "Taipai". Sonst könnte man ja gleich "Tao-Tao" sagen...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    •  /