Computex Taiwan wegen SARS verschoben (Update)

Neuer Termin für asiatische High-Tech-Messe steht noch aus

Die Taipei Computer Association (TCA) und das China External Trade Development Council (CETRA) haben die Computex Taipei 2003 auf unbestimmte Zeit verschoben. Die ursprünglich für Anfang Juni 2003 geplante taiwanesische IT-Fachmesse soll später stattfinden, als Gründe wurden insbesondere "Ängste in Bezug auf verschärfte Einreisebedingungen" wegen des SARS-Virus genannt.

Artikel veröffentlicht am ,

CETRA und die taiwanesische Gesundheitsbehörde haben ein striktes Quarantäne-Programm gestartet, welches eine Verbreitung von SARS nach bzw. innerhalb Taiwans verhindern soll. Taiwanesen, die aus den betroffenen Regionen Chinas einreisen, müssen laut Presseberichten eine etwa zehntägige Quarantäne über sich ergehen lassen, was für viele Geschäftsreisen das Aus bedeuten dürfte. Dabei weist man darauf hin, dass sich Taiwan trotz der Vorsichtsmaßnahmen nicht auf der WHO-Liste befinde, die von einer Einreise abrate. Auch in Taiwan gibt es einige SARS-Fälle und laut Presseberichten auch schon einen Todesfall.

Stellenmarkt
  1. Solution Expert (m/w/d) Digital Business
    EPLAN GmbH & Co. KG, Langenfeld (Rheinland), deutschlandweit
  2. SAP Business Application Specialist (m/w/d)
    KIRCHHOFF Automotive GmbH, Iserlohn
Detailsuche

Die Computex-Organisatoren TCA und CETRA wollen Ende Mai 2003 einen neuen Termin für die Messe bekannt geben.

Nachtrag vom 7. Juli 2003:
Die Computex Taipai 2003 soll nun vom 22. bis 26. September 2003 stattfinden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Masterblaster 30. Apr 2003

bei dieser News war sogar de Computerbase mal schneller! und die sind meißt langsamer

CK (Golem.de) 30. Apr 2003

Danke für den Hinweis, ist jetzt alles korrekt. Gruss, Christian Klass Golem.de

Eseltreiber 30. Apr 2003

Das heißt "Taipei", nicht "Taipai". Sonst könnte man ja gleich "Tao-Tao" sagen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  2. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

  3. Qualitätsprobleme: VW muss ID.Buzz-Produktion wegen Akkufehlern stoppen
    Qualitätsprobleme
    VW muss ID.Buzz-Produktion wegen Akkufehlern stoppen

    Qualitätsprobleme mit dem Akku des Volkswagen ID. Buzz sorgen für einen Produktionsstopp. Schuld soll eine Akkuzelle eines neuen Lieferanten sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /