Abo
  • Services:

Computex Taiwan wegen SARS verschoben (Update)

Neuer Termin für asiatische High-Tech-Messe steht noch aus

Die Taipei Computer Association (TCA) und das China External Trade Development Council (CETRA) haben die Computex Taipei 2003 auf unbestimmte Zeit verschoben. Die ursprünglich für Anfang Juni 2003 geplante taiwanesische IT-Fachmesse soll später stattfinden, als Gründe wurden insbesondere "Ängste in Bezug auf verschärfte Einreisebedingungen" wegen des SARS-Virus genannt.

Artikel veröffentlicht am ,

CETRA und die taiwanesische Gesundheitsbehörde haben ein striktes Quarantäne-Programm gestartet, welches eine Verbreitung von SARS nach bzw. innerhalb Taiwans verhindern soll. Taiwanesen, die aus den betroffenen Regionen Chinas einreisen, müssen laut Presseberichten eine etwa zehntägige Quarantäne über sich ergehen lassen, was für viele Geschäftsreisen das Aus bedeuten dürfte. Dabei weist man darauf hin, dass sich Taiwan trotz der Vorsichtsmaßnahmen nicht auf der WHO-Liste befinde, die von einer Einreise abrate. Auch in Taiwan gibt es einige SARS-Fälle und laut Presseberichten auch schon einen Todesfall.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. über experteer GmbH, Rhein-Main-Gebiet

Die Computex-Organisatoren TCA und CETRA wollen Ende Mai 2003 einen neuen Termin für die Messe bekannt geben.

Nachtrag vom 7. Juli 2003:
Die Computex Taipai 2003 soll nun vom 22. bis 26. September 2003 stattfinden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 50€-Steam-Guthaben erhalten
  2. und Vive Pro vorbestellbar
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Masterblaster 30. Apr 2003

bei dieser News war sogar de Computerbase mal schneller! und die sind meißt langsamer

CK (Golem.de) 30. Apr 2003

Danke für den Hinweis, ist jetzt alles korrekt. Gruss, Christian Klass Golem.de

Eseltreiber 30. Apr 2003

Das heißt "Taipei", nicht "Taipai". Sonst könnte man ja gleich "Tao-Tao" sagen...


Folgen Sie uns
       


Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream

Die E-Fail genannte Sicherheitslücke betrifft die standardisierten E-Mail-Verschlüsselungsverfahren OpenPGP und S/MIME. Im Livestream diskutieren wir den technischen Hintergrund der zuletzt aufgedeckten Lücken und besprechen, was Nutzer nun tun können, wenn sie ihre Nachrichten weiter sicher verschicken wollen.

Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /