Abo
  • Services:

Quidditch World Cup: Neues Harry-Potter-Spiel von EA

Hexenbesen-Sport wird für alle Plattformen umgesetzt

Nachdem Electronic Arts (EA) die Harry-Potter-Lizenz bereits für zwei durchaus ansprechende Action-Adventures genutzt hat, folgt nun das erste Sportspiel mit Harry und Co. In "Quidditch World Cup" nimmt man - wie aus der Buch- und Filmvorlage bekannt - auf einem fliegenden Besen Platz und begibt sich auf die Suche nach dem Goldenen Schnatz.

Artikel veröffentlicht am ,

EA will sich dabei eng an die von Buch-Autorin J.K. Rowling erdachten Regeln halten. So werden zwei Teams zu je sieben Spielern gegeneinander antreten, wobei Spieler jede der verschiedenen Team-Positionen übernehmen können. Natürlich werden auch alle vier Teams aus Hogwarts zur Wahl stehen - man darf also nicht nur mit Harry Potters Gryffindor-Mannschaft antreten, sondern auch die von Draco Malfoy geführten Slytherins steuern.

Stellenmarkt
  1. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. Berlin Institute of Health, Berlin

Wer den Hogwarts-Cup für sich entscheidet, hat die Möglichkeit, bei der internationalen Weltmeisterschaft mitzumachen. Hier trifft man dann auf die Hexen und Zauberer aus den USA, Bulgarien (inklusive Victor Krum), Deutschland, Frankreich, Japan und Australien. Neben einem Einzelspieler-Modus wird es laut EA auch diverse Multiplayer-Optionen geben.

Entwickelt wird Quidditch World Cup vom britischen EA-Studio, das auch schon für die ersten beiden Harry-Potter-Spiele verantwortlich war. Geplanter Veröffentlichungstermin ist Ende 2003, neben PS2- und Xbox-Version wird es auch Umsetzungen für Gamecube, GBA und PC geben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 970 EVO 500 GB für 145,89€ inkl. Versand statt 156,81€ im Vergleich)
  2. 29,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 52,26€)
  3. 15,99€

Draco 24. Nov 2003

Ich hab das QuidditchSpiel habs auch schon durch

Sir. Krone 26. Okt 2003

Hoffentlich kann man das auch 7 gegen 7 spielen! Dann stellen wir ein Schattenfell Team...

Travis 08. Jun 2003

:-) Vielleicht denkt dann noch jemand, es gibt diesen Sport auch in der Muggelwelt. Und...

ylai 01. Mai 2003

Erscheint das jetzt unter dem Label "EA Sports", d. h. zusammen mit Titeln wie FIFA...

Pierre 30. Apr 2003

Ob die regeln von Sport u sinn machen oder nich is doch nich wirklich relevant, es gibt...


Folgen Sie uns
       


OLKB Planck - Test

Die Planck von OLKB ist eine ortholineare Tastatur mit nur 47 Tasten. Im Test stellen wir aber fest, dass wir trotzdem problemlos mit dem Gerät arbeiten können - nachdem wir uns in die Programmierung eingearbeitet haben.

OLKB Planck - Test Video aufrufen
Android 9 im Test: Intelligente Optimierungen, die funktionieren
Android 9 im Test
Intelligente Optimierungen, die funktionieren

Die Veröffentlichung von Googles Android 9 kam überraschend, ebenso schnell war die neue Version namens Pie auf den Pixel-Geräten. Wir haben uns die Aktualisierung auf ein Pixel 2 XL geholt und getestet: Einige der neuen Funktionen gefallen uns, andere laufen noch nicht so gut wie erwartet.
Von Tobias Költzsch

  1. Android 9 Pie-Version von Android Go kommt im Herbst 2018
  2. Android 9 Pixel XL hat immer noch Probleme mit Schnellladen

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

Flugautos und Taxidrohnen: Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension
Flugautos und Taxidrohnen
Der Nahverkehr erobert die dritte Dimension

In Science-Fiction-Filmen gehören sie zur üblichen Ausstattung: kleine Fluggeräte, die einen oder mehrere Passagiere durch die Luft befördern, sei es pilotiert oder autonom. Bald könnte die Vision aber Realität werden: Eine Reihe von Unternehmen entwickelt solche Individualflieger. Eine Übersicht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Flughafen Ingenieure bringen Drohne das Vögelhüten bei
  2. Militär US-Verteidigungsministerium finanziert Flugtaxis
  3. Gofly Challenge Boeing zeichnet zehn Fluggeräte für jedermann aus

    •  /