• IT-Karriere:
  • Services:

Quidditch World Cup: Neues Harry-Potter-Spiel von EA

Hexenbesen-Sport wird für alle Plattformen umgesetzt

Nachdem Electronic Arts (EA) die Harry-Potter-Lizenz bereits für zwei durchaus ansprechende Action-Adventures genutzt hat, folgt nun das erste Sportspiel mit Harry und Co. In "Quidditch World Cup" nimmt man - wie aus der Buch- und Filmvorlage bekannt - auf einem fliegenden Besen Platz und begibt sich auf die Suche nach dem Goldenen Schnatz.

Artikel veröffentlicht am ,

EA will sich dabei eng an die von Buch-Autorin J.K. Rowling erdachten Regeln halten. So werden zwei Teams zu je sieben Spielern gegeneinander antreten, wobei Spieler jede der verschiedenen Team-Positionen übernehmen können. Natürlich werden auch alle vier Teams aus Hogwarts zur Wahl stehen - man darf also nicht nur mit Harry Potters Gryffindor-Mannschaft antreten, sondern auch die von Draco Malfoy geführten Slytherins steuern.

Stellenmarkt
  1. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen

Wer den Hogwarts-Cup für sich entscheidet, hat die Möglichkeit, bei der internationalen Weltmeisterschaft mitzumachen. Hier trifft man dann auf die Hexen und Zauberer aus den USA, Bulgarien (inklusive Victor Krum), Deutschland, Frankreich, Japan und Australien. Neben einem Einzelspieler-Modus wird es laut EA auch diverse Multiplayer-Optionen geben.

Entwickelt wird Quidditch World Cup vom britischen EA-Studio, das auch schon für die ersten beiden Harry-Potter-Spiele verantwortlich war. Geplanter Veröffentlichungstermin ist Ende 2003, neben PS2- und Xbox-Version wird es auch Umsetzungen für Gamecube, GBA und PC geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,69€
  2. (-20%) 47,99€ (Release April 2021)
  3. 15,49€

Draco 24. Nov 2003

Ich hab das QuidditchSpiel habs auch schon durch

Sir. Krone 26. Okt 2003

Hoffentlich kann man das auch 7 gegen 7 spielen! Dann stellen wir ein Schattenfell Team...

Travis 08. Jun 2003

:-) Vielleicht denkt dann noch jemand, es gibt diesen Sport auch in der Muggelwelt. Und...

ylai 01. Mai 2003

Erscheint das jetzt unter dem Label "EA Sports", d. h. zusammen mit Titeln wie FIFA...

Pierre 30. Apr 2003

Ob die regeln von Sport u sinn machen oder nich is doch nich wirklich relevant, es gibt...


Folgen Sie uns
       


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /