Abo
  • Services:

Bundesweite Durchsuchungsaktion gegen Telefonanlagen-Hacker

750.000 Euro Mindestschaden vermutet

Bei einer koordinierten Aktion von mehreren Staatsanwaltschaften, Polizeidienststellen der Bundesländer und des Bundeskriminalamtes (BKA) wurden am Morgen des 29.4.2003 37 Wohnungen wegen des Verdachts des Computerbetruges durchsucht.

Artikel veröffentlicht am ,

Den Tatverdächtigen wird vorgeworfen, in den letzten zwölf Monaten mit Handys und Computern zahlreiche Telefonanlagen von Firmen "gehackt" und manipuliert zu haben. Die Täter konnten so auf Kosten der geschädigten Unternehmen teure "Mehrwertdienstnummern" (0190er-Servicenummern) anrufen, die sie nach bisherigen Erkenntnissen vorher per Internet für sich oder Bekannte angemietet hatten. Ein Teil des durch die Anrufe angefallenen Guthabens wurde an die Besitzer der Servicenummern ausbezahlt. Dadurch wurden jeweils innerhalb weniger Tage mehrere tausend Euro Schaden verursacht. Insgesamt wird derzeit von einem Gesamtschaden von mindestens 750.000 Euro ausgegangen.

Stellenmarkt
  1. E. M. Group Holding AG, Wertingen, München
  2. ENERCON GmbH, Aurich, Bremen

Ziel der Durchsuchungen war u. a. das Auffinden von Beweismitteln wie Computern und Handys. Den ermittlungsführenden Dienststellen - unter anderem in Hamburg, Heidenheim und Salzgitter - gelang es in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Staatsanwaltschaften und dem BKA, im Zuge umfangreicher Auswertungen die Tatverdächtigen zu ermitteln.

Nach bisherigen Erkenntnissen stehen mehrere der Täter in Kontakt zueinander. Ob die Straftaten gemeinschaftlich begangen wurden, ist jedoch noch unklar. Die Auswertung der jetzt sichergestellten Gegenstände könnte weitere Straftaten im Bereich des Computerbetruges aufdecken, teilte das BKA mit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Chris 13. Jun 2003

Wohl eher nicht. Unsere Telefonanlage, die leider von der Telekom und nicht von uns...

Metin Kaplan 05. Jun 2003

Hat das BKA wieder Langeweile, scheints.


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    Wet Dreams Don't Dry im Test
    Leisure Suit Larry im Land der Hipster

    Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
    Ein Test von Peter Steinlechner

    1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
    E-Mail-Verschlüsselung
    "90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

    Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
    Ein Interview von Jan Weisensee

    1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
    2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

      •  /