Abo
  • Services:

Weltweiter PDA-Markt schrumpft weiter

Palm bleibt trotz erheblicher Rückgänge Marktführer; Sony holt auf

Nachdem der weltweite PDA-Markt im vierten Quartal 2002 nur leichte Rückgänge zu verzeichnen hatte, sackte der Markt im ersten Quartal 2003 weiter ein. Nach Erkenntnissen der Analysten von Gartner Dataquest wurden weltweit im ersten Quartal 2003 11,1 Prozent weniger PDAs verkauft als noch im Vorjahreszeitraum. Trotz erheblicher Verluste in den Verkaufszahlen konnte Palm den Spitzenplatz behalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Im ersten Quartal 2003 wurden insgesamt 2,84 Millionen Geräte verkauft, wohingegen noch ein Jahr zuvor 3,2 Millionen PDAs über den Ladentisch gingen, was einem Rückgang von 11,1 Prozent entspricht. Obwohl die Verkaufszahlen von Palm um 22,1 Prozent von 1,2 Millionen auf 932.011 Geräte zurückgingen, sicherte sich der Marktführer einen Marktanteil von 32,8 Prozent.

PDA-Marktvergleich Q1/2003 (gerundete Prozentwerte)
PDA-Marktvergleich Q1/2003 (gerundete Prozentwerte)
Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  2. Melissa Data GmbH, Köln

So bleibt der Abstand zum Zweitplatzierten nach wie vor überdeutlich, denn Hewlett-Packard (HP) erreicht den zweiten Rang mit einem Marktanteil von 16 Prozent bei 454.565 verkauften PDAs, was einen Rückgang von 2,5 Prozent bedeutet. Mit einer Steigerungsrate von 59,6 Prozent konnte Sony deutlich zulegen und erreichte mit 377.908 Geräten einen Marktanteil von 13,3 Prozent, was locker für den dritten Platz genügt.

Mit großem Abstand folgen dann die Hersteller auf den Rängen vier und fünf. So macht sich überraschend schnell der Eintritt von Dell in den PDA-Markt bemerkbar. Mit 139.000 verkauften Geräten erreichte Dell bei einem Anteil von 4,9 Prozent den vierten Rang. Ziemlich dicht dahinter folgt Toshiba auf Rang fünf mit einem Marktanteil von 3,4 Prozent bei 97.693 verkauften PDAs.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Greex 08. Mai 2003

Das sehe ich auch so. Ausserdem hat das auch immer noch was von subjektiven Empfinden...

Akburanar 30. Apr 2003

Sehe ich auch so. Der aktuelle PDA einbruch geht wohl auch etwas auf das Konte der...

Karilmann 30. Apr 2003

Danke für die Info's. Leider vergaß ich zu erwähnen, daß ich keine Palm habe sondern...

Tantalus 30. Apr 2003

Hi Sinbad, danke für die Links, werd die Progs auch am langen WE mal antesten. ;) cya...

??? 30. Apr 2003

Klasse! Danke für die Infos, endlich ein Grund, mal ein paar mehr Daten strukturiert auf...


Folgen Sie uns
       


VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert

Das VR-Headset VR-1 von Varjo stellt den zentralen Bereich des Displays sehr scharf dar, wodurch auch feine Details erkennbar sind.

VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


        •  /