• IT-Karriere:
  • Services:

Radeon 9800 Pro - Reguläre Grafikkartenauslieferung beginnt

Zumindest Connect3D und Guillemot liefern jetzt aus

Zumindest Connect3D und Guillemot haben diese Woche mit der regulären Auslieferung ihrer Radeon-9800-Pro-Grafikkarten begonnen. Guillemot hatte zwar schon Anfang/Mitte April 2003 eine erste auf 300 Stück begrenzte Charge an europäische Kunden ausgeliefert, doch nun gehen die Produkte auch regulär in den Handel.

Artikel veröffentlicht am ,

Radeon-9800-Pro-Grafikkarten bringen zumindest etwas mehr Leistung als ihre Radeon-9700-Pro-Vorgänger, da der 9800-Pro-Grafikchip nicht nur etwas höher als der Radeon 9700 Pro getaktet ist, sondern auch dank erweiterter Pixel-Shader ("Smartshader 2.1") mit unbegrenzter Fragment-Shader-Länge (Pixel-Shader-Programme) und Unterstützung von "Multiple Render Targets". Für mehr Leistung sorgt auch die verbesserte Bandbreiten-Optimierungs-Architektur "HyperZ III+", da deren Z-Cache im Gegensatz zum HyperZ III des Vorgängers nun auch "Double Sided Sample Shadows" beschleunigt, was in Spielen mit entsprechenden Schatten-Effekten hilft.

Während die ersten Connect3D-Grafikkarten schon zumindest bei Fun Computer zu haben sind, wie ein Blick auf die Golem.de-Marktübersicht markt.golem.de zeigt, müssen die zwar schon seit einiger Zeit gelisteten Grafikkarten von Guillemot noch ihren Weg von den seit diesem Montag (28. April 2003) belieferten Distributoren in den Einzelhandel finden. Laut Guillemot wird es spätestens in der ersten Mai-Woche, also ab 2. Mai 2003, soweit sein. Die lediglich etwas niedriger getakteten und damit günstigeren Radeon-9800-Grafikkarten (ohne Pro) sind noch nicht erhältlich, dürften aber bald folgen. Gespannt sein darf man, ob die Radeon-9700-/Radeon-9700-Pro-Karten in Kürze weiter im Preis sinken werden, allerdings steigen die Radeon-9800-Pro-Karten bei knapp unter 500,- Euro ein, so es noch genügend Abstand gibt als dass eine unmittelbare Preissenkung zu erwarten wäre.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,29€
  2. 11,99€

Onkelpappe 06. Mai 2003

viel interessanter wäre, wann die 256mb version mit ddr2 kommt

swatcher1 30. Apr 2003

Nix gegen Connect3D geschweige denn Hercules, aber ich hab´ mir ne BuildByAti aus den...

Masterblaster 30. Apr 2003

Schön! aber ein bißchen teuer (ja ich weis Geforce fx sind noch teurer). ich denk ma ich...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020

Ds Spiel soll für alle aktuellen Plattformen im November 2020 erscheinen.

Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020 Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

    Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
    Vivo X51 im Test
    Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

    Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
    2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
    3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

      •  /