Abo
  • Services:

Star Wars goes ASCII - Krieg der Sterne als Text-Animation

Seit 1997 laufendes, aber noch nicht fertiges Hobbyprojekt

Nachdem Simon Jansen von einem Freund eine E-Mail mit einer simplen Text-Animation erhielt, hat er mit animierten ASCII-Texten experimentiert. Zwar gibt es bereits seit längerem ASCII-Kunst und auch kürzere ASCII-Animationen, doch Jansen arbeitet seit 1997 daran, mit "Krieg der Sterne" (Star Wars Episode IV) einen kompletten Kinofilm als ASCII-Animation für Web-Browser umzusetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch ist er zwar nicht fertig, aber mit momentan 15.256 Einzelbildern (3.147 nach Kompression), die mit etwa 15 Bildern pro Sekunde abgespielt werden, hat es Jansen immerhin schon bis zu der Szene geschafft, in der Luke Skywalker und Han Solo sich im Todesstern als Sturmtruppen verkleidet auf die Suche nach Prinzessin Leia machen. Zwar stimmt die Platzierung der Charaktere nicht immer mit der im Film überein und einige sind auf Grund der kruden Textgrafik nicht wirklich zu erkennen, doch hat die Umsetzung als Text-Animation ihren gewissen Charme. Jansen bezeichnet sein witziges, arbeitsintensives Werk als "Star Wars ASCIIMATION" (ASCII + Animation).

Ein-Mann-Fan-Projekt: Star Wars ASCIIMATION
Ein-Mann-Fan-Projekt: Star Wars ASCIIMATION
Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Hilfe sucht Jansen indessen nicht, er will das Projekt lieber alleine fertig stellen, weist aber darauf hin, dass es ja noch weitere Star-Wars-Filme gibt, die auf ihre ASCII-Umsetzung warten. Dass Star Wars schon viele inspiriert hat, zeigen nicht nur die vielen Fan-Sites mit Bildern und Geschichten sowie Fan-Clubs, sondern auch im Netz zu findende Kurzfilme, etwa in der offiziellen Star-Wars-Fan-Film-Sektion bei Atom Films.

Star Wars ASCIIMATION findet sich unter der Domain www.asciimation.co.nz.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-15%) 33,99€

Oli 30. Dez 2003

Nicht nur DVDs, alles was er abspielen kann. Also Mpeg (VCD/SVCD/DVD/DIVX), Real und...

Nervösian 29. Aug 2003

würde ich auch gern wissen fencheltee? das hilft? werde ich mal ausprobieren, das...

chojin 30. Apr 2003

Damit kann man DVDs als ASCII ausgeben? cool :)

Nasenbär 30. Apr 2003

Genau das dachte ich mir. Aber genau.

Sven Janssen 29. Apr 2003

MPlayer hab ich auch installiert .... mal schauen Sven


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    •  /