Abo
  • Services:

Cisco stellt drahtloses IP-Telefon vor

Neue IP-Telefone für Unternehmen

Cisco Systems erweitert sein IP-Telefonie-Portfolio um drei neue Produkte: das drahtlose Modell Cisco 7920 sowie die Geräte Cisco 7912G und Cisco 7902G. Darüber hinaus stellt das Unternehmen IP-basierende Hard- und Software-Erweiterungen vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Cisco 7920
Cisco 7920
Das Cisco IP-Telefon 7920 bietet mobilen Mitarbeitern in Krankenhäusern, Warenlagern, Einzelhandelsgeschäften, Universitäten und ähnlichen Arbeitsumgebungen Zugang zu einem Cisco-IP-Kommunikationssystem. Das Gerät arbeitet über eine intelligente IP-Netzwerkinfrastruktur nahtlos mit den drahtlosen Access Points der Cisco-Aironet-Serie nach IEEE-Standard 802.11b zusammen. Der Vorteil des Cisco IP-Telefons 7920 gegenüber einem herkömmlichen DECT-Telefon besteht nach Herstellerangaben in der Integration von Datenapplikationen zur reinen Telefonie.

Die stationären Cisco-IP-Telefone 7912G und 7902G sind zu einem ähnlichen Preis wie herkömmliche digitale PBX-Telefonsets erhältlich. Sie sind zusammen mit dem bereits verfügbaren Cisco-IP-Telefon 7905G die Einstiegsmodelle in das Cisco-Portfolio für Konzerne, mittelgroße und kleinere Unternehmen. Wie alle IP-Telefone von Cisco sind das 7912G und das 7902G mit Inline-Power und automatischen Konfigurationsfunktionen ausgestattet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. über ARD Mediathek kostenlos streamen

Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /