Abo
  • Services:

Unicode in der Version 4.0 verabschiedet

Unicode 4.0 erhielt zahlreiche Verbesserungen

Das Unicode-Konsortium aktualisierte den Unicode-Standard und veröffentlichte die Version 4.0 des Zeichenkodierungssystems. Damit umfasst Unicode nun mehr als 96.000 Schriftzeichen, um einen Datenaustausch über Sprachgrenzen hinweg ohne Informationsverlust zu garantieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Unicode 4.0 beherrscht das Kodierungssystem sogar die antike Schrift Linear B, die um 1400 vor Christus im antiken Griechenland verwendet wurde. Aber auch andere antike Schriften soll das aktuelle Unicode nun unterstützen und Verbesserungen bei der Nutzung zahlreicher moderner Sprachen erhalten haben. Schließlich wurden weitere Symbole für mathematische Aufgaben oder technische Zeichnungen hinzugefügt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, München
  2. TQ-Systems GmbH, Gut Delling bei München

Mit Hilfe von Unicode erscheinen damit kodierte Daten ohne Informationsverlust, so dass etwa Anwendungsprogramme oder Internet-Seiten für viele Systeme, Sprachen und Länder direkt eingesetzt werden können. Eine Anpassung an andere Sprachen fällt daher nicht mehr an.

Das Unicode-Konsortium bietet technische Informationen zu Unicode 4.0 online zur Einsicht an. In gedruckter Form erscheint "The Unicode Standard, Version 4.0" als Buch (ISBN 0-321-18578-1) im September 2003 bei Addison-Wesley.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. (bei PCs, Monitoren, Equipment & Co. sparen)
  3. 29,00€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /