Abo
  • Services:

Spieletest: Zelda The Wind Waker - Genialer Videospieltraum

Titel für Nintendo GameCube ab dem 3. Mai erhältlich

Shigeru Myamoto hat in seinem Leben schon eine ganze Reihe fantastischer Spiele entworfen, die Super-Mario-Reihe oder das neuartige Strategiespiel Pikmin sind nur zwei aus einer langen Hit-Liste. Die Zelda-Serie stellt aber selbst für ihn immer noch etwas ganz Besonderes dar. Und mit The Wind Waker ist ihm und den Entwicklern von Nintendo einmal mehr ein absolutes Meisterstück gelungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei erfindet The Wind Waker das Rad nicht unbedingt neu. Wer auf dem N64 "Zelda - Ocarina of Time" gespielt hat - für nicht wenige Zocker das beste Videospiel aller Zeiten - dürfte viele Elemente wiedererkennen. Zwar ist man nun nicht mehr mit einem Pferd unterwegs, sondern reist auf einem (sprechenden!) Schiff über das Meer zwischen verschiedenen Inseln hin und her. Und anstatt einer Flöte, mit der sich die Zeit verändern lässt, trägt man nun einen Taktstock zur Beeinflussung des Windes mit sich.

Screenshot #1
Screenshot #1
Das prinzipielle Gameplay ist aber dasselbe geblieben: Auf den verschiedenen Stationen der Reise von Hauptheld Link gerät man immer wieder in große, fantasievoll gestaltete Labyrinthe, wobei es sich mal um eine bedrohliche Höhlenwelt handelt, man in einem riesigen Wald gefangen ist oder das Innere eines Berges durchqueren muss. Dabei wartet am Ende immer ein Boss-Gegner, und auf dem Weg bis zu ihm müssen zahllose kleinere Kämpfe überstanden und viele Rätsel gelöst werden.

Screenshot #2
Screenshot #2
Grund für Links Reise ist diesmal die Entführung seiner kleinen Schwester - in einer der zahlreichen und wunderschön animierten Videosequenzen muss man mitansehen, wie die Kleine von einem riesigen Greifvogel entführt wird. Natürlich fackelt Link nicht lange, verabschiedet sich von seiner Oma und seinen Freunden und sticht mit der Hilfe einer Piraten-Braut - das eigene Schiff erhält man erst später - in See. Schon bald muss man dann erfahren, dass der aus früheren Zelda-Spielen bekannte Oberbösewicht Ganondorf mal wieder seine Finger im Spiel hat und man zunächst einmal in den Besitz einiger wertvoller göttlicher Artefakte gelangen muss, um die Familie wieder zusammenzuführen.

Spieletest: Zelda The Wind Waker - Genialer Videospieltraum 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

irata 09. Mai 2003

Woher hast du eigentlich deine Definiton für RPG? Die Definiton von Allgame (nicht dass...

CandyMan 07. Mai 2003

Als Action Adventure kann man es wohl eher beschreiben.

/ajk 05. Mai 2003

Leutz, einfach spielen. :) Und wer nicht darauf steht, soll mal Metroid Prime versuchen...

inu 05. Mai 2003

Ja, Anleihen wirds wohl haben. Vermutlich in der Form von Werten, die sich verändern...

irata 03. Mai 2003

Wie du es auch immer definieren willst :-) Und manche meinen sogar, daß ein C-RPG gar...


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Pillars of Eternity 2 im Test: Fantasy unter Palmen
Pillars of Eternity 2 im Test
Fantasy unter Palmen

Ein klassisches PC-Rollenspiel in der Art von Baldur's Gate, aber in einem karibisch angehauchten Szenario mit Piraten und Segelschiffen: Pillars of Eternity 2 entpuppt sich im Test als spannendes Abenteuer mit viel Flair.
Ein Test von Peter Steinlechner


    Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    Leserumfrage
    Wie sollen wir Golem.de erweitern?

    In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

    1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
    3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

      •  /