Google führt automatisierte, Content-bezogene Werbung ein

Keyword-Werbung für das gesamte Web - Tomorrow Focus als erster Partner

Google will in Deutschland Content-bezogene Werbung anbieten. Diese baut auf Googles Keyword-bezogenen Anzeigen und den Ergebnisseiten der Websuche auf und wendet nun diese Technologie auf das gesamte Web an.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei identifiziert Google die Inhalte einer Webseite und schaltet dann automatisch relevante, textbasierte Anzeigen auf dieser Seite. So will Google die Reichweite seiner Werbeprogramme erhöhen und für Website-Inhaber eine zusätzliche Möglichkeit zur Ertragssteigerung anbieten.

Stellenmarkt
  1. Linux Architekt zur Betreuung / Weiterentwicklung des Bestandssystems (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring (bei München)
  2. SAP Job - SAP BW / 4HANA Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, München
Detailsuche

Gleichzeitig gab Google eine Partnerschaft mit Burda Digital und der Tomorrow Focus AG bekannt. Anhand dieser Partnerschaft wird Google Content-bezogene Werbung auf einigen Medien-Websites von Burda Digital und der Tomorrow Focus AG, darunter focus.de, chip.de, max.de und onvista.de anzeigen.

"Indem Anzeigen auf Content-Seiten im ganzen Web angezeigt werden, verbessert die Content-bezogene Werbung von Google die Reichweite von tausenden von Google-Werbetreibenden", so Omid Kordestani, Googles Senior Vice President, Worldwide Sales und Field Operations. "Durch diese Partnerschaft erhalten die Benutzer von Burda Digital und der Tomorrow Focus AG relevante Werbeinformationen, die sich automatisch auf den Content beziehen, der für sie von Interesse ist."

In den USA hatte Google das Content-Targeted Advertising getaufte Programm im März 2003 vorgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Candelaver 10. Apr 2004

Tja wer noch Google nutzt dem ist nich mehr zuhelfen. jede Suchaktion wird zum...

cmi 30. Apr 2003

tja.. vor jahren war google ein geheimtip, heute ist es ein monopolist. und das schmeckt...

banzai 30. Apr 2003

was bekomme ich denn für contentbezogene Werbung, wenn ich Nachrichtenseiten gucke...

ver Googled 29. Apr 2003

Langsam wird Google das, was man Monopolist nennt. Die Werbekunden bekommen mit immer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

  2. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

  3. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /