Abo
  • Services:

E-Plus: Gespräche ins Deutsche Festnetz ab 3 Cent pro Minute

Jubiläums-Tarife sollen Kunden locken

E-Plus feiert in diesem Jahr seinen 10. Geburtstag und wartet zu diesem Anlass mit zwei neuen Tarifideen auf. So kosten bundesweite Gespräche ins Festnetz im "Jubiläums Professional Tarif" rund um die Uhr 3 Cent pro Minute.

Artikel veröffentlicht am ,

Vom 1. Mai bis zum 30 Juni bietet E-Plus den neuen "Jubiläums Professional Tarif" an, abgeschlossene Verträge gelten aber über den Jubiläumszeitraum hinaus. Wer sich für den "Jubiläums Professional Tarif" entscheidet, kann ihn also 24 Monate lang nutzen.

Stellenmarkt
  1. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  2. Bosch Gruppe, Wernau (Neckar)

Der "Jubiläums Privat Tarif" erlaubt es Kunden, die Grundgebühr von 9,95 Euro abzutelefonieren. Aber auch dieser Tarif wird nur vom 1. Mai bis 30. Juni angeboten.

Darüber hinaus bietet E-Plus bei allen Laufzeitverträgen, die in der Zeit vom 1. Mai bis 30. Juni neu abgeschlossen werden, bis Ende Juli einen pauschalen Rabatt von 20 Prozent auf den Rechnungsbetrag.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Burg 30. Jun 2003

Hallo, E-Plus hat bei manchen tarifwechseln eine Wechselgebühr eingebaut (24,95 EUR) wenn...

ip (Golem.de) 29. Apr 2003

Hallo alex, der Textbereich des Kommentars "Details" wurde entfernt, weil damit die...

dynamite 28. Apr 2003

serviceline (0177) 1000 *kostenlos bei Abruf aus dem E-Plus Netz!

NFec 28. Apr 2003

Nein! Man kann pro Monat 1mal den Tariff kostenlos wechseln, habe ich schon zwei mal...

alex 28. Apr 2003


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    •  /