Abo
  • Services:

Ortsgespräche by Call: Erste Reaktionen eher verhalten

Tele 2 meldet eine halbe Million Ortsgespräche am ersten Tag

Am 25. April 2003 entstand durch die Öffnung des Marktes für Ortsgespräche die Möglichkeit, Call-by-Call-Gespräche anbieten zu können. Nun haben sich einige der beteiligten Telekommunikationsunternehmen erstmals geäußert, wie sie den Auftakt erlebt hatten. Dabei kam es zu unterschiedlichen Bewertungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie das Nachrichtenmagazin Focus meldet, berichtete die schwedische Telefongesellschaft Tele 2 von einem erfolgreichen Start. "Wir sind überrascht und sehr zufrieden", sagte Deutschland-Geschäftsführer Roman Schwarz zu Focus. "Am ersten Tag führten mindestens 200.000 Kunden genau 543.200 Ortsgespräche über unser Netz."

Stellenmarkt
  1. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Die Düsseldorfer Gesellschaft 01051 Telecom hingegen sprach von einem verhaltenen Auftakt. "Es ist noch nicht der Knaller", sagte ein Sprecher, ohne allerdings Zahlen zu nennen.

Nach einer repräsentativen Studie des Meinungsforschungsinstituts Polis im Auftrag der dpa will fast jeder zweite Deutsche "wenigstens ab und zu" Call by Call im Ortsnetz nutzen. Besonders ausgeprägt ist das Interesse bei den 35- bis 54-Jährigen.

EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti will voraussichtlich im Juni 2003 eine millionenschwere Kartellstrafe gegen die Telekom verhängen. Wie Focus meldet, steht für Europas obersten Wettbewerbshüter nach monatelangen Ermittlungen fest, dass der Ex-Monopolist Konkurrenten durch überhöhte Nutzungspreise den Zugang zum Telefonortsnetz verbarrikadiert habe. Trotz Liberalisierung und neuer Anbieter betreibe die Telekom immer noch 96 Prozent der deutschen Telefonanschlüsse. Monti will laut Focus die Strafe "im niedrigen zweistelligen Millionenbereich" ansiedeln.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

manfred 28. Apr 2003

Ja und Hallo finde ich ebenfalls Super, die Telekom hat uns eh schon zu lange mit Ihren...

Whampa 28. Apr 2003

In Erwartung des von der ersten CbC-Einführung bekannten Gassenbesetzts habe ich am...


Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /