Abo
  • Services:

PNY liefert GeForce-FX-5200-Grafikkarte aus

Ab 26. April 2003 bei Elektronik-Märkten zu finden

Die deutsche Niederlassung von PNY Technologies hat die Auslieferung von Grafikkarten mit Nvidias neuem Low-End-Grafikprozessor GeForceFX 5200 gestartet. Ab dem 26. April 2003 sollen alle Media-Markt- und Saturn-Filialen die PNY Verto GeForceFX 5200 mit 128 MByte Speicher in großer Stückzahl führen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der GeForceFX-5200-Chip (nicht die Ultra-Version!) ist mit 300 MHz getaktet und unterstützt die gleichen fortschrittlichen DirectX-9-Effekte wie seine großen GeForceFX-Geschwister. Allerdings verfügt der GeForceFX 5200 aus Preisgründen im Vergleich mit der GeForceFX-5800-Serie nur über vier anstelle von acht Pixel-Pipelines. Darüber hinaus verzichtete man auf die interne Datenkompression der teureren GeForceFX-Chips, so dass das 128-Bit-Speicherinterface schneller an seine Grenzen stößt und aufwendige 3D-Grafik-Probleme bereiten kann.

Stellenmarkt
  1. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt an der Donau
  2. Dataport, Rostock

Die PNY Verto GeForceFX 5200 verfügt über zwei VGA-Ausgänge, einen S-Video-Ausgang und per Adapterkabel auch einen Video-Eingang. Zum Lieferumfang gehört das recht gelungene 3D-Rollenspiel-Spiel Morrowind, das allerdings auch verschiedenen anderen Grafikkarten schon beiliegt. Die Garantie beträgt fünf Jahre.

Der Preis der Verto GeForceFX 5200 liegt PNY zufolge bei 119,- Euro, deutlich unter den - mitunter schnelleren - GeForce4-Ti-Grafikkarten. Die im Online-Handel gelistete GeForceFX-5200-Konkurrenz mit 128 MByte Speicher liegt - zumindest in der Golem.de-eigenen Marktübersicht markt.golem.de - preislich zwischen 100,- und 129,- Euro. GeForceFX-5200-Modelle mit 64 MByte liegen unter 100,- Euro, scheinen aber noch nicht verfügbar zu sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 449€ + Versand

goapsyk 26. Feb 2004

DIE scheiss karte is voll für´n ARSCH!!! von wegen gute Kantenglättung... ha ha =(

hainun 29. Nov 2003

Neeeeeeeee, so schlecht ist sie nun auch wieder nicht.

MWXP 25. Okt 2003

Die FX 5200 ist langsamer als die GF2 ti!!!!!! Die FX ist unbrauchbar!!! Die Kartze kann...

Matthias 02. Okt 2003

Hier mein system: Win XP Pro AMD 1800+ 1,53GHZ 512mb DDR-RAM Auf einem K7S5A Wüede diese...

Timm 13. Jul 2003

Ich habe diese Grafigkarte gekauft und finde das sie unbrauchbar ist, für eine FX...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /