Abo
  • Services:
Anzeige

Kommt bald ein neuer PCMark von Futuremark?

Neue Partner zur Entwicklung von PC- und PDA/Smart-Phone-Benchmarks genannt

Bereits Ende 2002 hatte die 3D-Benchmark-Schmiede Futuremark Corporation, ehemals MadOnion.com, verschiedene neue Software und zugehörige Dienste zur PC-Leistungsermittlung in Aussicht gestellt. Nachdem Anfang 2003 mit dem 3DMark 03 bereits ein anspruchsvoller, aber von Nvidia heftig kritisierter 3D-Benchmark für Windows-PCs erschien, konzentrieren sich die Benchmark-Experten nun auf einen Nachfolger des System- und Prozessor-Benchmarks PCMark 2002 sowie auf Benchmarks für PDAs und modernere Mobiltelefone.

Anzeige

Als Kooperationspartner bei der Entwicklung der neuen Benchmark-Software hat Futuremark nun mit dem PC-Hersteller Gateway, dem Prozessor-Hersteller Transmeta, den Online-Publikationen ExtremeTech (Ziff-Davis) und Beyond3D weitere Partner an Land gezogen. Bereits seit längerem als Partner dabei sind AMD, ATI, Intel, Microsoft, Creative Technologies, Matrox, S3Graphics, SiS, ALi, Dell, Imagination Technologies/PowerVR, InnoVISION Multimedia, Trident Microsystems und CNET. Damit hat Futuremark nun insgesamt 18 Partner in seinem Beta-Programm versammelt, damit diese sich an der Entwicklung von neuen PC- und Prozessor-Benchmarks beteiligen bzw. ihre Ideen und Kritik beisteuern können. Lediglich Nvidia scheint zu fehlen, obwohl der Hersteller laut Futuremark jeweils in die Entwicklung des 3DMark einbezogen war. Futuremark sucht weitere interessierte Unternehmen, die am Beta-Programm teilnehmen wollen.

Da die Entwicklung eines "gerechten, robusten Benchmarks" recht schwierig ist, will Futuremark auch durch die Teilnahme von Beta-Testern aus der Industrie sicherstellen, dass die Benchmark-Tools nicht nur anwenderfreundlich und einseitig optimiert sind, sondern auch neue Techniken wie Intels Hyper-Threading, AMDs x86-64-Bit-Befehlssatz der Hammer-Prozessor-Serie (Opteron/Athlon64), PDAs, Smart-Phones und die in modernen Grafikkarten zu findenden Pixel- und Vertex-Shader berücksichtigen. So zeigt sich etwa Beyond3D begeistert, insbesondere an der Entwicklung künftiger 3DMark-Revisionen beteiligt zu sein.

Futuremarks Benchmarks sind mittlerweile - auch wenn es berechtigte Kritik an ihrer synthetischen Natur gibt - zu einem recht wichtigen Faktor geworden, wenn es um Kaufentscheide geht. Die Benchmarks der 3DMark-Serie und des PCMark 2002 sollen bereits 5 Millionen Test-Ergebnisse von Nutzern in die Online-Datenbanken übertragen haben. Diese Daten können Händler und Hersteller nutzen, um mit lizenzierten Futuremark-Tools potenziellen Kunden sinnvollere Hardware-Kaufvorschläge zu machen. Weiterhin bietet Futuremark eine eigene Online-Community für Hardware- und Spiele-Fans, die dort auch ihre Benchmark-Ergebnisse vergleichen können.


eye home zur Startseite
Nils Mayflower 25. Apr 2003

nochmal um zu provozieren ;) was haben denn NVidia für einen Knall weg? Auch wenn es...

Nils Mayflower 25. Apr 2003

was haben denn NVidia für einen Knall weg? Auch wenn es nicht so sein soll, entsteht der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Evangelisches Krankenhaus Bergisch Gladbach gGmbH, Bergisch Gladbach
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  3. Senacor Technologies AG, verschiedene Standorte
  4. Bosch Engineering GmbH, Abstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-50%) 14,99€
  3. 325,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Honorbuddy

    Bossland muss keine Millionen an Blizzard zahlen

  2. Soziale Netzwerke

    Twitter sperrt Tausende verdächtige Accounts

  3. Qualcomm

    802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen

  4. Synthesizer IIIp

    Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf

  5. My Playstation

    Sony überarbeitet sein soziales PS-Ökosystem

  6. Android

    Samsung fehlt bei Googles Empfehlungen für Unternehmen

  7. Cat S61 im Hands on

    Smartphone kann Luftreinheit und Entfernungen messen

  8. Fusion TB3 PCIe Flash Drive

    Sonnets externe SSD schafft 2,6 GByte/s

  9. Qualcomm

    Bluetooth-Sound wird stromsparender und reaktionsschneller

  10. Quartalsbericht

    Telekom macht 3,5 Milliarden Euro Gewinn



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Vor allem Geräte, die kein Display...

    Schrödinger's... | 11:55

  2. Re: bissel überteuert

    Citadelle | 11:54

  3. Re: OpenSignalmap liefert definitiv falsche Daten

    Hoerli | 11:54

  4. Und wie sieht es mit den echten Bot-usern aus?

    FreierLukas | 11:53

  5. trololol

    Cystasy | 11:53


  1. 11:50

  2. 11:44

  3. 11:29

  4. 11:14

  5. 10:59

  6. 10:44

  7. 10:30

  8. 10:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel