Abo
  • Services:

SuSE verstärkt Führungsmannschaft

Neue Köpfe in den Bereichen Technik, Marketing und strategische Partnerschaften

Die SuSE Linux AG verstärkt ihre Führungsmannschaft mit drei neue Kräften für die Bereiche Marketing, Technologie und strategische Allianzen. Zugleich gibt SuSE aber auch die Entwicklung eines internationalen, integrierten Brandings in Auftrag.

Artikel veröffentlicht am ,

Jürgen Geck, bisher als Vice President zuständig für Technologiepartner, wird Chief Technology Officer (CTO) des Unternehmens. Uwe Heine übernimmt die Verantwortung für die strategischen Partnerschaften als Chief Alliance Officers (CAO). Ebenfalls neu bei SuSE ist Dr. Uwe Schmid als Vice President für Business Development und Marketing. Gleichzeitig wurden die PR-Agentur Burson-Marsteller und die Werbeagentur J. Walter Thompson beauftragt, ein internationales, integriertes Branding- und Kommunikationsprogramm zu entwickeln und umzusetzen.

Stellenmarkt
  1. FR L'Osteria GmbH, München
  2. MAHLE International GmbH, Stuttgart

Jürgen Geck studierte Fertigungstechnik an der Universität in Erlangen und arbeitet seit 1997 bei SuSE und leitet seit Februar 2000 als Vice President die Abteilung Technology Partner. Geck war einer der Väter des ersten "Enterprise"-Angebots auf dem Linux-Markt, dem SuSE Linux Enterprise Server und dem damit verbundenen Maintenance-Modell. Im letzten Jahr etablierte er bei SuSE ein Technology Partner Programm, welches Hard- und Softwareanbietern ein skalierbares Angebot für die Zusammenarbeit mit SuSE bietet.

Boris Nalbach, seit Januar 2002 CTO von SuSE Linux, hat sich entschieden, eine neue Aufgabe in der IT-Industrie wahrzunehmen und wird SuSE zur Jahresmitte verlassen.

Uwe Heine verfügt nach zehn Jahren bei Compaq und vier Jahren bei Siebel Systems über langjährige Erfahrung in der erfolgreichen Umsetzung von strategischen Partnerschaften in der IT-Industrie. Bei Siebel verantwortete er den Aufbau des Partnerprogrammes auf internationaler Ebene. Heine hält einen Master of Business Administration (MBA) von der Colorado State University, die er als Fulbright-Stipendiat besuchte. Außerdem schloss er ein Studium zum Diplom-Betriebswirt an der Fachhochschule Bielefeld mit den Schwerpunkten International Business und Marketing erfolgreich ab.

Dr. Uwe Schmid kommt von Mentor Graphics und war dort als Geschäftsführer Datenmanagementsysteme zuständig für Business Development sowie Produktstrategie und -entwicklung. Zuvor arbeitete er bei i2 Technologies und verantwortete als Vice President für Produktmarketing und Preisgestaltung die Neupositionierung der i2 Software. Weitere Karriereschritte waren leitende Funktionen bei McKinsey und SAP. Schmid studierte Physik an der Uni Ulm, absolvierte als Fullbright-Stipendiat einen Master in Science an der Oregon State University und promovierte am Max-Planck-Institut in Stuttgart.

Im Zuge der weiteren Internationalisierung holte SuSE außerdem zwei neue Agenturen an Bord. Burson-Marsteller soll SuSE Linux bei der Markenbildung und Medienarbeit in Deutschland, Großbritannien und den USA unterstützen. J. Walter Thompson (JWT) hat als internationale Lead-Agentur die Aufgabe, eine strategische Branding-Kampagne zu entwickeln und diese in der Corporate Identity, im Produktbranding und -marketing sowie in Werbekampagnen umzusetzen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. 9,99€

Georg 25. Apr 2003

Na und? So wandern Erfahrungen und Kenntnisse von einem Unternehmen zum Nächsten und das...

Heiko 25. Apr 2003

Interessant. Die Manager werden von einer IT Firma zur naechsten gekarrt. Das erscheint...


Folgen Sie uns
       


Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream

Die E-Fail genannte Sicherheitslücke betrifft die standardisierten E-Mail-Verschlüsselungsverfahren OpenPGP und S/MIME. Im Livestream diskutieren wir den technischen Hintergrund der zuletzt aufgedeckten Lücken und besprechen, was Nutzer nun tun können, wenn sie ihre Nachrichten weiter sicher verschicken wollen.

Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /