• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Strike Fighters Project One - Arcade-Flugspiel

Screenshot #5
Screenshot #5
Die Grafik des Spiels ist auf der Höhe der Zeit, kann aber gegenüber so herausragenden Titeln wie IL-2 Sturmovik oder dem angekündigten Lock On, das sich ebenfalls mit Kampfjets beschäftigt, nicht bestehen. Die Grafikeffekte sind - bis auf die Explosionen - sehr gut gelungen, sogar die typische Rußschleppe der Phantoms wurde nachgebildet. Die Schadensdarstellung ist manchmal arg einfach - ein vollständig abbrechender Flügel mit gerader Bruchkante spricht hier deutliche Worte. Auch Bombentreffer und Krater sind nicht gerade besonders gut modelliert. Besonders der Bombenabwurf ist mit keinerlei Hilfestellungen verbunden, das heißt man "probiert", das Ziel zu treffen.

Stellenmarkt
  1. KWS SAAT SE & Co. KGaA, Einbeck
  2. Kromberg & Schubert Automotive GmbH & Co. KG, Abensberg bei Regensburg

Der Sound wirkt recht realistisch und vermittelt durch das Triebwerksdröhnen und zahllose Funksprüche zumindest etwas Atmosphäre, was die Grafik leider kaum vermag. Die Maschinen selbst sind zwar detalliert sogar mit 3D-Cockpits ausgestattet und auch die Bodenziele selbst sind ansprechend dargestellt und animiert, doch ist die Landschaft, wie der Name schon sagt, schlichtweg Ödland oder Wüste.

Screenshot #6
Screenshot #6
Da das Spiel aber mit einer offenen System-Architektur ausgerüstet ist, wird die Fangemeinde wie auch schon bei European Air War in der Lage sein, Add-Ons und Mods zu erstellen, die für mehr Abwechslung, weitere Flugzeuge, Bodendetails und Ähnliches sorgen könnten. Ob auch mehr Realismus zu erzeugen ist, indem das Spiel modifiziert wird, ist aber ungewiss. Einige Projekte sind schon in Arbeit und zeigen erste Ergebnisse.

Das Spiel kostet ungefähr 40,- Euro und besitzt eine USK-Einstufung von 12 Jahren.

Fazit:
Die hochgesteckten Erwartungen, die man an Strike Fighters Project One auf Grund des gewählten Programmiererteams und deren bisherigen Leistungen aufgebaut hatte, konnten leider nicht erfüllt werden. Es wirkt vielmehr so, als sei das Spiel schnell in den Markt hinein gedrückt und nicht ganz zu Ende entwickelt worden.

Das fällt besonders bei der praktisch fehlenden Landschaftsausstattung auf, die dringend erweitert werden sollte. Es ist angesichts der simulierten Flugzeuge sehr verwunderlich, dass keine Vietnam-Kampagne erstellt wurde. Viel wichtiger wäre allerdings eine Korrektur der Flugmodelle und eine realistischere Auswertung der Joystick-Eingaben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Strike Fighters Project One - Arcade-Flugspiel
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Pumpkin Jack für 12,49€, GTFO für 20,49€, Total War Warhammer - Dark Gods Edition für...
  2. Verkaufsstart: 29.10., 14 Uhr
  3. Verkaufsstart: 29.10., 14 Uhr
  4. (u. a. Anker PowerCore Slim 10000mAh mit USB-C Power Delivery für 19,60€, Anker PowerWave...

Cassiel 29. Apr 2003

Gibt's denn im Arcarde-Bereich Alternativen was dieses Genre angeht? Gruß, Cassiel

zonk 28. Apr 2003

naja nett ? wenn die Steuerung scheisse is ?

Leo 28. Apr 2003

hm...warum hast du es denn nicht gekauft? Magst du eher realitätsnahe Simulationen a la...

Zonk 28. Apr 2003

Danke. ich hätte mir das Spiel beinahe gekauft. Was für ein Glueck hab ich das hier noch...


Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
    Energiewende
    Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

    Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

      •  /