Abo
  • Services:

Spieletest: Strike Fighters Project One - Arcade-Flugspiel

Screenshot #3
Screenshot #3
Dennoch ist das Spiel keinesfalls eine richtige Flugsimulation mit detaillierter Nachbildung der Flugmodelle der erwähnten Flugzeuge, sondern vielmehr auf Ebene einer gehobenen Arcade-Fliegerei anzusiedeln. Zwar werden die Höchstgeschwindigkeiten und Flughöhen der Vorbilder erreicht, doch beispielsweise sind Rollraten, Langsamflugeigenschaften, die Steigraten und die Geschwindigkeitsverluste durch Überziehen der Flugzeuge oder Einsätze von Klappen, Fahrwerk oder Speed Brakes sowie die ihnen zuzumutenden G-Kräfte einfach nur unrealistisch.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. INconnect GmbH, Ingolstadt, Berlin, Heilbad Heiligenstadt, Hamburg

Zudem unterscheiden sich die eigentlich grundverschiedenen Flugzeuge Phantom und Starfighter praktisch überhaupt nicht in ihren wesentlichen Flugeigenschaften, vor allem bei hohen Fluggeschwindigkeiten gelingen Wende-Manöver mit dem Starfighter, die zwar traumhaft, aber schlichtweg nicht erreichbar waren. Dies sind leider auch Gründe, die dem Gelegenheitsspieler den Spielspaß rauben dürften, da auch die Joystick-Eingaben derart überbewertet werden, dass an ein genaues Zielen kaum zu denken ist.

Screenshot #4
Screenshot #4
Die künstliche Intelligenz der Gegner ist recht brauchbar, aber die Anwendung von bestimmten Taktiken und Rottenverhalten ist nicht wirklich erkennbar. So manches Ausweichmanöver in niedriger Höhe endet allerdings beim Gegner ungespitzt im Boden. Die Flak- und FlaRak-Einwirkung ist recht gefährlich geworden, vor allem Boden-Luft-Raketen muss man schon sehr geschickt ausweichen. Die Flak schießt überaus akkurat, wenngleich sich auch der Eindruck breit macht, als würden die Staffelkameraden weit weniger unter Feuer genommen als ausgerechnet das Flugzeug des menschlichen Spielers.

Das Spiel basiert zwar auf amerikanischem und russischem Kriegsgerät, dennoch wurde eine neutrale Kampagne rund um das "Ödland" kreiert und kein tatsächlicher Konflikt nachgebildet. Neben dieser Kampagne kann man auch einzelne Missionen spielen oder sich mittels Instant-Action direkt ins Kampfgeschehen hineinversetzen lassen. Eine weitere Spielart bietet die Möglichkeit, sich als Söldner zu verdingen. Je mehr Aufträge man zufrieden stellend ausführt, desto mehr Geld erhält man für die Ausrüstung seiner Flugzeuge und deren Bewaffnung. Ein detallierter Missions-Editor ist leider nicht vorhanden, sehr wohl aber ein Multiplayermodus, doch funktionierte dieser bei unserem Test nicht, was kein Sonderfall ist, wenn man sich diverse Supportforen einmal ansieht.

 Spieletest: Strike Fighters Project One - Arcade-FlugspielSpieletest: Strike Fighters Project One - Arcade-Flugspiel 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 54,99€ statt 99,98€
  2. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  3. 39,99€ statt 59,99€

Cassiel 29. Apr 2003

Gibt's denn im Arcarde-Bereich Alternativen was dieses Genre angeht? Gruß, Cassiel

zonk 28. Apr 2003

naja nett ? wenn die Steuerung scheisse is ?

Leo 28. Apr 2003

hm...warum hast du es denn nicht gekauft? Magst du eher realitätsnahe Simulationen a la...

Zonk 28. Apr 2003

Danke. ich hätte mir das Spiel beinahe gekauft. Was für ein Glueck hab ich das hier noch...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
    2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
    3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

      •  /