Abo
  • Services:

Spieletest: Vexx - Konkurrenz für Super Mario?

Umfangreiches Jump&Run von Acclaim

Die Veröffentlichung seines neuen Jump&Runs kündigte Acclaim recht vollmundig an - in der zum Release des Spiels gestarteten Werbekampagne hieß es unter anderem, Vexx würde die Plattform-Ikone Super Mario arbeitslos machen. Ganz so einfach dürfte sich das aber nicht gestalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Vexx ist ein kleiner Junge, der mit seinen Freunden in dem beschaulichen Dorf Rockhaven wohnt. Die Ruhe der Siedlung wird aber plötzlich gestört, als der Bösewicht "Dark Yabu" inklusive Gefolgschaft vom Himmel herabsteigt und die arglosen Bauern und ihre Familien zu seinen Sklaven macht. Vexx gelingt es jedoch zu fliehen und sich in Yabus Heiligtum zu flüchten. Dort findet er ein Paar magischer Handschuhe - und die statten ihn fortan mit übermenschlichen Kräften aus, so dass er den Kampf gegen das Böse aufnehmen kann.

Inhalt:
  1. Spieletest: Vexx - Konkurrenz für Super Mario?
  2. Spieletest: Vexx - Konkurrenz für Super Mario?

Screenshot #1
Screenshot #1
Die folgende Reise führt Vexx durch insgesamt neun, sehr große Welten, die sich sowohl spielerisch als auch optisch sehr unterschiedlich gestalten - unter anderem kämpft man in einem brodelnden Vulkan, auf einer idyllischen Wiesenlandschaft oder in staubigen Gebirgsgegenden gegen die diversen Feinde. Dabei stehen einem mehrere Bewegungs- und Angriffstaktiken zur Verfügung, Vexx präsentiert sich somit als sehr wendiger und flinker Held, der auch diverse Mehrfach-Combos beherrscht. Die Steuerung ist dabei sehr eingängig, an manchen Stellen aber leider ein wenig ungenau, was zu unnötigen Frustmomenten führen kann.

Screenshot #2
Screenshot #2
In allen Welten sind mehrere Unteraufgaben zu lösen, durch die man sich dann Herzen verdient, die Herzen wiederum schalten neue Welten frei. Das Aufgabenspektrum ist recht breit und umschließt nicht nur Action-Aufgaben wie etwa das Erreichen einer entfernten Plattform. Auch kleinere Rätsel müssen im Spielverlauf gelöst werden.

Spieletest: Vexx - Konkurrenz für Super Mario? 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Giskard 28. Apr 2003

supermario rulz stimmt schon aber andere sachen können auch spass amchen und inovatiev...

GC-FAn 28. Apr 2003

na, na, so schlecht ist die Grafik nicht. Die Screenshots sind nicht mit dem Spiel zu...

isnogud 26. Apr 2003

Jo genau, Supermario rulez, Rest suxx und macht kein Spass oje

Disaster 26. Apr 2003

Zitat:"In einer Hinsicht ist den Entwicklern allerdings eine (zumindest kleine...


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

    •  /