Abo
  • Services:

Software AG: Restrukturierungsaufwand belastet Ergebnis

Umsatz geht im ersten Quartal auf 100,2 Millionen Euro zurück

Die Software AG hat im ersten Quartal 2003 einen Gesamtumsatz von 100,2 Millionen Euro erzielt, 16,2 Millionen Euro weniger als im Vorjahr. Der Umsatzrückgang entstand vor allem durch den schwachen Dollarkurs und ein rückläufiges Geschäft mit Projektdienstleistungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der operative Gewinn vor Steuern im ersten Quartal beträgt 2,3 Millionen Euro gegenüber einem Verlust in Höhe von 2,0 Millionen Euro im Vorjahr. Das ausgewiesene Ergebnis nach Steuern wurde durch einmalige Restrukturierungskosten in Höhe von 23,8 Millionen Euro belastet und weist einen Verlust von 9,7 Millionen Euro aus.

Stellenmarkt
  1. GoDaddy, Hürth
  2. Securiton GmbH IPS Intelligent Video Analytics, München

Das Unternehmen hat wie bereits im März 2003 angekündigt weitere Maßnahmen zur Ergebnisverbesserung ergriffen. Das Kostensenkungsprogramm umfasst jährliche Einsparungen in Höhe von 55 bis 60 Millionen Euro. Davon wird etwa die Hälfte bereits im laufenden Geschäftsjahr wirksam werden. Im Wesentlichen will man die Organisation in den Regionen an die Markterfordernisse anpassen, Forschung und Entwicklung auf das zukünftige Technologie- und Lösungsportfolio ausrichten und Marketing- und Unterstützungsfunktionen der Unternehmenszentrale reduzieren.

In Deutschland soll durch die Restrukturierung die Personalkapazität von circa 240 Vollzeitstellen eingespart werden. Die Umsetzung wird derzeit mit dem Konzernbetriebsrat beraten. Im Ausland fallen circa 60 Vollzeitstellen weg. Dort seien die Personalmaßnahmen bereits weitgehend umgesetzt. Die im Rahmen der Restrukturierung zu erwartenden einmaligen Sonderaufwendungen in Höhe von 23,8 Millionen Euro sind in der Gewinn- und Verlustrechnung des ersten Quartals 2003 enthalten.

Eine spürbare Verbesserung der IT-Nachfrage erwartet die Software AG für das laufende Geschäftsjahr nicht. Das Unternehmen rechnet deshalb auf Basis der derzeitigen Vertriebsprognosen auch für das Geschäftsjahr 2003 mit einer vom Produktgeschäft getragenen weitgehend stabilen Entwicklung. Lediglich im Bereich Projektdienstleistungen ließen sich Anzeichen einer Umsatzabschwächung erkennen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. über ARD Mediathek kostenlos streamen

Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
    Ryzen 5 2600X im Test
    AMDs Desktop-Allrounder

    Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
    2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
    3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

    Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
    2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

      •  /