Abo
  • Services:

Software synchronisiert alle Outlook-Daten mit PalmOS-Gerät

Beyond Contacts von DataViz ersetzt Standard-PIM-Programme mit eigener Software

Mit Beyond Contacts nimmt DataViz eine neue Software ins Programm, womit sich komplett alle Daten aus Microsoft Outlook auf ein PalmOS-Gerät übertragen lassen. Herkömmliche Synchronisierungslösungen für PalmOS mussten wegen unterschiedlich dimensionierter Felder manche Bereiche auslassen. Dazu umfasst Beyond Contacts ein separates PIM-Programm für den mobilen Begleiter, um darüber Termine, Adressen, Notizen, E-Mails und Aufgaben zu verwalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Da Beyond Contacts nicht die PIM-Applikationen des PalmOS nutzt, sondern eine eigene Software mit getrennter Datenbank anlegt, entfällt eine aufwendige Zuweisung und Konfiguration der Outlook-Felder mit den Feldern der PalmOS-Applikationen. Allerdings bedeutet das auch, dass die internen PalmOS-Anwendungen nicht auf die Datenbank von Beyond Contacts zugreifen können.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Global Sales GmbH, Aschheim bei München
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin, Aschaffenburg

Beyond Contacts unterstützt neben Unterverzeichnissen auch eine unbegrenzte Anzahl von Kategorien in den Bereichen Kalender, Adressen, Aufgaben und Notizen. Zudem bietet die Software eine von Outlook bekannte "Heute-Ansicht", die alle anstehenden Aufgaben, Termine und E-Mails für den heutigen Tag anzeigt. Da in Beyond Contacts alle PIM-Bereiche in einer Applikation untergebracht sind, lassen sich natürlich bequem E-Mails direkt aus dem Adressbuch heraus aufrufen.

Beyond Contacts ist ab sofort in englischer Sprache für PalmOS ab der Version 3.5 zum Preis von 49,95 US-Dollar erhältlich. Die Software belegt auf dem mobilen Begleiter rund 1,6 MByte alleine für die Anwendung ohne jegliche Datensätze. Wer bereits DesktopToGo sein Eigen nennt, erhält die Software zum Vorzugspreis von 29,95 US-Dollar. Eine Demoversion kann von der Hersteller-Homepage heruntergeladen werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

chriz77 24. Apr 2003

Hallo, ich habe auf meinem Palm TungstenT die Demo von Beyond Contacts installiert. Beim...

xelp 23. Apr 2003

Kam zwar nicht von mir die Frage, aber Danke für den Link, scheint ja echt brauchbar zu...

Radi 23. Apr 2003

Hallo Bard, versuch doch mal: http://www.mobile-master.de/

TheBard 23. Apr 2003

Hi, mal ne OT Frage, wo wir hier gerade bei Synchronisation sind. Das Siemens S45 bringt...


Folgen Sie uns
       


Kaihua Kailh Speed-Switches - Test

Die goldenen KS-Switches von Kaihua haben einen kürzeren Hinweg als Cherry MX Blue und sind in der alltäglichen Nutzung angenehmer. Das liegt auch an der besseren Verarbeitung.

Kaihua Kailh Speed-Switches - Test Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    •  /