Abo
  • Services:

Xbox wird zukünftig mit kleinem Controller S ausgeliefert

Ursprünglich nur als Zubehör gedacht

Nach massiver Kritik zahlreicher Spieler wird Microsoft die Xbox-Konsole zukünftig nicht mehr mit dem Standard-Controller, sondern mit dem Controller S ausliefern. Der Controller S ist kleiner und verfügt über ein verändertes Tasten-Layout.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft hatte den Controller S ursprünglich als Zubehör im September 2002 eingeführt, nachdem sich zahlreiche Spieler über den ihrer Meinung nach zu großen, schweren und klobigen Standard-Controller der Xbox beschwert hatten. Bisher wurde die Xbox aber weiterhin mit dem Original-Controller augeliefert, wer den Controller S haben wollte, musste ihn extra erwerben.

"Die Entscheidung, Xbox in Europa den Controller S als Standard-Controller beizulegen, basiert auf einer Umfrage unter zahlreichen Videospielern", kommentiert Michel Cassius, Senior Director, Xbox Platform & Marketing. "Die Mehrheit der Befragten zieht Controller S dem regulären Xbox Controller vor - was wir damit als eine weitere Gelegenheit sehen und nutzen, Xbox potenziellen Neukunden noch schmackhafter zu machen."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 für 7,99€ und Battlefleet Gothic: Armada für 6,99€)
  2. 77€ (Vergleichspreis 97,83€)
  3. 47,99€ (Bestpreis!)
  4. 369€ (Vergleichspreis ab 450,99€)

Dirk M. 23. Apr 2003

Rassmus schrieb: Ja, aber wenigstens Müll mit vernünftigem Design!

Rassmus 23. Apr 2003

Genau wie dein GameCube.

John Doe 23. Apr 2003

ne, der Grosse ist immer noch erste Wahl für Egoshooter und Rennspiele. Nur für Prügler...

Dirk M. 23. Apr 2003

Richtige Entscheidung von Microsoft. Der große Controller war Müll.

fUnk` 23. Apr 2003

@Norm, geht auch ohne fluchen :P von jedem hab ich bei mir das selbe gehört "Der...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /