Xbox wird zukünftig mit kleinem Controller S ausgeliefert

Ursprünglich nur als Zubehör gedacht

Nach massiver Kritik zahlreicher Spieler wird Microsoft die Xbox-Konsole zukünftig nicht mehr mit dem Standard-Controller, sondern mit dem Controller S ausliefern. Der Controller S ist kleiner und verfügt über ein verändertes Tasten-Layout.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft hatte den Controller S ursprünglich als Zubehör im September 2002 eingeführt, nachdem sich zahlreiche Spieler über den ihrer Meinung nach zu großen, schweren und klobigen Standard-Controller der Xbox beschwert hatten. Bisher wurde die Xbox aber weiterhin mit dem Original-Controller augeliefert, wer den Controller S haben wollte, musste ihn extra erwerben.

"Die Entscheidung, Xbox in Europa den Controller S als Standard-Controller beizulegen, basiert auf einer Umfrage unter zahlreichen Videospielern", kommentiert Michel Cassius, Senior Director, Xbox Platform & Marketing. "Die Mehrheit der Befragten zieht Controller S dem regulären Xbox Controller vor - was wir damit als eine weitere Gelegenheit sehen und nutzen, Xbox potenziellen Neukunden noch schmackhafter zu machen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dirk M. 23. Apr 2003

Rassmus schrieb: Ja, aber wenigstens Müll mit vernünftigem Design!

Rassmus 23. Apr 2003

Genau wie dein GameCube.

John Doe 23. Apr 2003

ne, der Grosse ist immer noch erste Wahl für Egoshooter und Rennspiele. Nur für Prügler...

Dirk M. 23. Apr 2003

Richtige Entscheidung von Microsoft. Der große Controller war Müll.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  2. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

  3. Qualitätsprobleme: VW muss ID.Buzz-Produktion wegen Akkufehlern stoppen
    Qualitätsprobleme
    VW muss ID.Buzz-Produktion wegen Akkufehlern stoppen

    Qualitätsprobleme mit dem Akku des Volkswagen ID. Buzz sorgen für einen Produktionsstopp. Schuld soll eine Akkuzelle eines neuen Lieferanten sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /