• IT-Karriere:
  • Services:

SuSE liefert Linux-Betriebssystem für AMD Opteron

SuSE Linux Enterprise Server 8 for AMD64 vorinstalliert auf AMD64-Hardware

Gleichzeitig mit dem Produktlaunch von AMDs neuem Opteron-Prozessor bringt SuSE ein Linux-basiertes-Betriebssystem für die neue 64-Bit-Technologie auf den Markt. Der SuSE Linux Enterprise Server 8 for AMD64 powered by UnitedLinux soll vor allem für Unternehmen und Anwendungen konzipiert sein, die eine hohe Rechenleistung fordern.

Artikel veröffentlicht am ,

Gleichzeitig gab SuSE den Abschluss von Vereinbarungen mit den US-amerikanischen Systemintegratoren Appro, M&A Technology, Penguin Computing, Polywll Computers, PSSC Labs und Tempest Computers bekannt, welche ab sofort AMD-Opteron-basierte Systeme mit vorinstalliertem SuSE Linux Enterprise Server anbieten.

Stellenmarkt
  1. ivv GmbH, Hannover
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth

"Nur SuSE hat ein echtes 64-Bit-Serverprodukt für AMD Opteron verfügbar, das von einer langfristigen Systempflege begleitet wird", so Richard Seibt, CEO von SuSE Linux. "Mit dem SuSE Linux Enterprise Server 8 for AMD64 profitieren Kunden von der sprichwörtlichen Stabilität und Sicherheit von Linux und erlangen Performance-Gewinne, die es nur im 64-Bit-Bereich gibt."

Der SuSE Linux Enterprise Server 8 basiert auf dem Industriestandard UnitedLinux 1.0 und bietet Tools für High-Availability-Lösungen und das hochperformante Zusammenspiel mit Storage-Systemen im Storage Area Network. Dazu bietet der optimierte Kernel 2.4.19 asynchrones I/O, Speicherzugriff mit Hilfe von Multipathing und verwaltet bis zu 600 physikalische Festplatten. Loadbalancing und der O(1)-Scheduler sollen die optimale Auslastung von Rechnerleistung im Netzwerk herstellen.

Zudem zeigt der SuSE Linux Enterprise Server 8 für AMD64 eine Skalierung auf bis zu 64 Prozessoren und kann bis zu 512 GByte Hauptspeicher nutzen. Der SuSE Linux Enterprise Server 8 für AMD64 stellt ein komplettes 64-Bit-Betriebssystem mit zentralen Anwendungen wie Apache, Perl, MySQL und Samba bereit und erlaubt sowohl die Ausführung bereits vorhandener 32-Bit-Anwendungen wie auch neuer 64- Bit-Applikationen. Zudem liefert der Enterprise Server acht Komponenten, um C- und C++-Anwendungen zu entwickeln, im 32-Bit-x86-Code ebenso wie im 64-Bit-AMD64-Code.

Der Preis von SuSE Linux Enterprise Server 8 für AMD64 liegt bei 520,84 Euro. Das Paket beinhaltet vier CDs, die Dokumentation und zwölf Monate SuSE Linux Maintenance Programm für einen Server. Das Produkt soll ab sofort bei SuSE-Partnern erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Ami 02. Mai 2003

Nein, das ist nicht der "American Way". Leider, gibt es viele Amerikaner die mehr an...

??? 23. Apr 2003

ist das nicht der "American Way" ? Mehr schein als sein und "bist du nicht mit uns bist...

Rio 23. Apr 2003

Das laut m$ auf alten Protokollen und Techniken bassierendes BS Linux hat nun wieder die...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
    ZFS erklärt
    Ein Dateisystem, alle Funktionen

    Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
    Von Oliver Nickel

    1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
    2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
    Mi Note 10 im Hands on
    Fünf Kameras, die sich lohnen

    Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
    2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
    3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

      •  /